Serien

Vorstoß von Kunal Nayyar: Zweiter „Big Bang Theory“-Ableger möglich?

Fans der „Big Bang Theory“ mussten gerade die Nachricht verkraften, dass die Nerd-Serie nach zwölf Staffeln auf Eis gelegt wird. Kommt jetzt schon ein Ableger?

Kunal Nayyar, The Big Bang Theory
Kunal Nayyar wäre für einen Ableger der "Big Bang Theory".
 

Mit „Young Sheldon“ haben die Macher der „Big Bang Theory“ immerhin erreicht, dass zumindest Hauptfigur Sheldon Cooper, im Original von Emmy-Preisträger Jim Parsons (45) gespielt, nicht von den TV-Bildschirmen dieser Welt verschwinden wird.

Der Ableger der Nerd-Serie, die aktuellen Folgen laufen montags um 20.45 Uhr auf ProSieben, kommt bei Kritikern und Publikum bisher gleichermaßen gut an. Da liegt es doch nahe, laut über einen zweiten Ableger nachzudenken – gerade weil Leonard, Penny und Co. in „Young Sheldon“ nicht vorkommen.

Derzeit munkelt Hollywood, dass fast  alle Schauspieler bereit wären, für ein zweites Spin-Off vor der Kamera zu stehen, so zu lesen im National Enquirer, der einen Insider zitiert: „Zweitrangige Castmitglieder wie Simon Helberg, Mayim Bialik und Melissa Rauch würden nichts lieber tun als die goldene Kuh weiterhin zu melken." Hauptdarsteller Parsons zumindest, das ist bekannt, hat kein Interesse, weiter Sheldon Cooper zu spielen.

Was an den Gerüchten dran ist, wird die Zukunft zeigen. Kunal Nayyar (37) hätte bereits die erste Idee: Eher scherzhaft erklärte er jüngst auf der Comic-Con in San Diego, dass er Rajesh als Hauptdarsteller sehe: „Man kann verschiedene Aspekte seines Lebens als Single beleuchten und viele potenzielle Gaststars einladen. Statt 'Young Sheldon' wäre es 'Der alte und fette Raj'", so der Serienstar.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt