Fernsehen

"The Voice“: Neue Regeln in den Liveshows

Wenn "The Voice of Germany" im TV flimmert, schalten Millionen begeisterte Zuschauer ein. Allerdings flaut nach den "Blind Auditions" die Quote ab. Deswegen wird jetzt alles anders.

In Staffel 1 kämpfte „The Voice“ zum Start der Live-Shows mit einem kleinen Quotenknick. Damit das in diesem Jahr (ab 22.11.) nicht passiert, gibt es einige Änderungen! TV Movie kennt das neue Regelwerk: Ähnlich wie in den Battles treten ab sofort immer zwei Talents aus demselben Team gegeneinander an.

Aber: Beide singen nacheinander unterschiedliche Songs. Danach verteilt der Coach 100 Prozentpunkte auf die Duellanten (z.B. 60 zu 40), die durch das Zuschauervoting prozentual ergänzt werden. In jeder Live-Show fliegt damit ein Kandidat aus jedem Team – bis zum Finale.

Es wird also spannend! Am Donnerstag starten die neuen "The Voice"-Liveshows!
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt