Fernsehen

"The Voice of Germany" startet!

Runde zwei wird endlich eingeläutet! "The Voice of Germany" startet wieder voll durch. Es gibt auch Neuerungen in der Show.

"The Voice of Germany" hat noch nicht mal angefangen, da macht Sascha "Hoss" Vollmer macht auch schon klar: "Wir gehen völlig unbelastet in die zweite Staffel und machen einfach so, wie wir denken, dass es gut ist und entscheiden spontan. Mit der Strategie werden wir auf jeden Fall wieder ganz weit kommen - um nicht zu sagen, sogar gewinnen." Aha, da gibt sich ja jemand ganz schön siegesgewiss.

Tja, aber da müssen The BossHoss noch an den anderen Jury-Mitgliedern vorbei. Die Zusammensetzung hat sich übrigens nicht geändert: Nena, Xavier Naidoo und Rea Garvey sitzen auf den Stühlen und buzzern. Allerdings wird nicht alles genauso sein, wie in der ersten Staffel. Die Macher haben sich etwas Neues einfallen lassen. Was genau, das will ProSieben-Geschäftsführer Wolfgang Link noch nicht verraten. Nur so viel: Es soll mehr "gebattelt" werden.

Die Show beginnt mit den "Blind Auditions", in denen die Juroren den Kandidaten mit dem Rücken zugewendet sind und nur anhand der Stimme entschieden wird, ob ein Sänger weiterkommt oder eben nicht. Wie auch schon im Vorjahr strahlen Pro7 und Sat.1 "The Voice of Germany" im Wechsel aus.

Rund 150 Kandidaten kämpfen in diesem Jahr um einen Platz in den Teams der Jurymitglieder. Siegerin im letzten Jahr war Ivy Quainoo.
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt