Kino

Verzögern sich die geplanten "Spider-Man"-Fortsetzungen?

Sogar einen Starttermin gab es für das Franchise-Projekt "The Amazing Spider-Man 3" bereits. Doch nun zögert Sony, die Superhelden-Reihe fortzusetzen.

Spidey lahmgelegt: Produzent Roberto Orci zieht sich zurück!
Spidey lahmgelegt: Produzent Roberto Orci zieht sich zurück!

Vor der Premiere von "The Amazing Spider-Man 2" blickten Sony Pictures und die Filmemacher noch optimistisch in die Zukunft. Neben zwei Fortsetzungen über das Leben des Superhelden, standen auch Pläne über Spin-Offs im Raum.
 
Doch die Kinoeinspielergebnisse der aktuellen Comic-Verfilmung verpassten der Produktion einen saftigen Dämpfer. Zwar erwirtschaftete "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" weltweite Einspielergebnisse von über 700 Millionen US-Dollar, kommerziell jedoch konnte sich der Film mit Andrew Garfield nicht durchsetzen. Auch die Kritiken in der Presse waren überwiegend negativ.
 
Daraus zog jetzt Produzent und Drehbuchautor Roberto Orci Konsequenzen. In einem Interview mit IGN Entertainment verkündete er, dass er für zukünftige Franchises nicht mehr zur Verfügung stehe. Auch über die Zukunft der Spidey-Filme sei er sich nicht sicher.
 
Dazu passen die Gerüchte über eine mögliche Verzögerung der nächsten zwei Filme. Angeblich soll der Termin für "The Amazing Spider-Man 3" vom 10. Juli 2016 um mindestens ein halbes Jahr nach hinten verschoben werden. Auch der Starttermin für den vierten Teil über Peter Parker würde damit auf der Kippe stehen.
 
Trotz der Zweifel ist Orci sich nach seinem Ausstieg sicher: "Er ist so ein beliebter Charakter. Spiderman wird nicht so schnell verschwinden. Wann und wie es weitergeht muss jedoch noch beschlossen werden."



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt