close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Stars

Verona Pooth: Unangenehmer TV-Auftritt belastet ihre Familie

Während der Live-Sendung wollte Verona Pooths Sohn San Diego sie Sendung verlassen.

Verona Pooth mit Sohn San Diego
Verona Pooths Sohn San Diego hätte am liebsten die Sendung verlassen. Foto: imago images / Gartner

Verona Pooth steht seit mittlerweile 25 Jahren vor der Fernsehkamera und hat so einiges an Bühnenerfahrung sammeln können. Doch Stand-Up Comedy zählt nicht gerade zu ihren Stärken – doch genau dieser Aufgabe musste sie sich am Donnerstagabend in der RTL Late-Night-Show „Pocher – gefährlich ehrlich!“ stellen. Nach Cora Schumacher und Alessandra Meyer-Wölden wurde nun auch Verona von Oliver Pocher und seiner Frau Amira in die Sendung eingeladen.

 

Verona Pooth: Ihr Sohn wollte die Live-Sendung verlassen

Doch nicht alle fieberten dem Auftritt von Verona Pooth als Stand-Up Comedian entgegen. Besonders ihr Sohn San Diego (16) schien der Auftritt peinlich zu sein: „Ich bin kurz davor, rauszugehen.“ Doch Oliver Pocher wusste zu beschwichtigen und versprach ihm: „Gleich gibt‘s hier die Premiere und da kannst du stolz drauf sein.“ Aber auch Verona selbst bekräftige die Sorge ihres Sohnes: „Eigentlich kann ich gar keine Witze erzählen“

Mit einem Witz konnte sie das Publikum dann aber tatsächlich zum Lachen bringen, auch wenn dieser nicht von ihr stammte. Einmal habe sie eine Schlagersendung moderiert und dabei Roberto Blanco getroffen. Auf die Frage, ob dieser gut geschlafen habe, antworte er: „Ja, wie eine Birne mit dem Stängel nach oben.“

Doch besonders unangenehm wurde es für Sohn San Diego mit Oliver Pochers Frage, ob der Name ihres Sohnes mit seinem Zeugungsort zutun hätte. „Nein, das ist nicht der Ort, an dem er produziert wurde. Du verwechselst mich da mit Victoria Beckham. Ich fand einfach nur den Namen schön. Überleg mal, ich wäre mit meinem Mann Franjo in Schwarzheide gewesen oder in Celle“, antwortete sie prompt. Amira Pocher amüsierte sich köstlich, doch San Diego schämte sich wohl in Grund und Boden.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt