Serien

"Verbotene Liebe": Knebelverträge für die Stars?

Obwohl die wöchentliche Fortsetzung von "Verbotene Liebe" noch gar nicht sicher ist, sollen die Schauspieler knallharte Knebelverträge unterschreiben.

"Verbotene Liebe"
"Verbotene Liebe" (Getty Images) Getty Images

Immer noch kein Aufatmen für die Darsteller der ARD-Serie „Verbotene Liebe“. Nachdem erst bekannt wurde, dass die Serie abgesetzt wird und alle beteiligten Mitarbeiter bis zum 14. November 2014 gekündigt werden sollen, gab es dann doch andere Pläne. Die einstige Daily Soap sollte noch eine Chance bekommen und zukünftig zumindest noch einmal pro Woche ausgestrahlt werden. Immerhin ein letzter Versuch, die Serie und somit viele Jobs zu retten. Doch nun will „Bild“ erfahren haben, dass bislang noch gar keine neuen Folgen geplant sind.

Auch die Kündigungen seien ausgesprochen worden. Trotzdem dürfen sich die Schauspieler angeblich keinen anderen Job suchen. Den „Verbotene Liebe“-Darstellern soll ein Vertrag vorgelegt worden sein, der ihnen untersagt bis 2015 bei keiner anderen Produktion mitzuwirken, oder an einem Casting teilzunehmen. Knallharte Knebelverträge und im Endeffekt wird die Serie vielleicht doch gar nicht fortgesetzt? Die Schauspieler sind nicht begeistert, wie man sich denken kann. Es wird geklagt: „Uns wurden sogenannte freiwillige Vereinbarungen vorgelegt. Aus Loyalität sollten wir alle unterschreiben. Das ist doch eine Riesen-Sauerei , wie sollen wir denn da überleben?“ Bleibt abzuwarten, wie diese Geschichte ausgeht.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt