Serien

„Vampire Diaries“: Ian Somerhalder legt sich mit Serien-Autoren an!

Dicke Luft am Set von „Vampire Diaries“! Hauptdarsteller Ian Somerhalder äußerte harte Kritik am Drehbuch, er habe genug von zu viel Action und wirren Verstrickungen.

Ian Somerhalder, Vampire Diaries
Ian Somerhalder ist mit den "Vampire Diaries"-Drehbüchern gar nicht zufrieden! / Getty Images

Es gehört zur Kür eines jeden Serien-Machers die Spannung und das Niveau der Geschichten bei erfolgreichen Quoten auch bis in die allerletzte Staffel zu halten. Den Produzenten von Vampire Diaries“ ist dies anscheinend nicht gelungen. Nachdem Fans der Fantasy-Serie bereits klagten, meldet sich nun auch ein Hauptdarsteller zu Wort. 

In einem Interview mit Popsugar ließ Ian Somerhalder seinem Ärger über die Entwicklung des Formats freien Lauf: „Schaut zurück auf die Anfänge, dort gab es so krasse Geschichten. Tiefgründing und schön, vor allem aber einfach. […] Mittlerweile müssen wir drei Autos hochjagen und 20 Leute töten, um den gleichen Effekt zu erzielen. Es verhält sich wie mit Drogen-Süchtigen, sie müssen mehr und mehr und mehr machen um den gleichen Rummel zu erzeugen. Das ist eine Schande.“

Diese heftigen Worte richteten sich direkt an die Autoren von „Vampire Diaries“! Doch statt Aufstand und Streit herrscht am Set mittlerweile wieder Frieden. Um eine Eskalation zu vermeiden, nahmen sich die Macher die Kritik des Schauspielers zu Herzen. Auch Somerhalder muss schließlich eingestehen, dass er die Arbeit der Autoren nicht unterschätzen sollte. 

Für die Fans hat der kleine Ausfall jedenfalls positive Konsequenzen. Die kommende siebte Staffel soll sich wieder zurück auf die Anfänge und Handlungen der ersten Folgen zurückbesinnen. 
 



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!