close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fernsehen

US-Wahl 2020: Das TV-Programm bei ZDF, ARD, RTL & Co. im Überblick

Die US-Wahl 2020 steht im Fokus von Politik und Medien. Viele TV-Sender berichten oder bringen Sondersendungen. Das USA Wahl Programm im Überblick.

us-wahlen_trump_biden_zdf
Wer wird die Wahl gewinnen? Foto: ZDF/Wielandt
Inhalt
  1. Mittwoch: Der Tag nach der Wahl
  2. US-Wahl 2020: Das Programm am Dienstag
  3.  

Sie ist eines der großen Ereignisse im Jahr 2020 – die US-Wahl 2020. Der amtierende republikanische Präsident Donald Trump tritt gegen seinen Herausforderer, den Demokraten Joe Biden, an. Anlässlich der „Nacht der Entscheidung“ zeigt das ZDF mehrere Sondersendungen und eine siebenstündige Live-Sendung über die aktuellen Entwicklungen während der Wahl. Auch andere Sender bringen Specials.

 

Mittwoch: Der Tag nach der Wahl

ARD: Das Erste bringt nach der Tagesschau einen Brennpunkt "Amerika hat gewählt"  im Anschluss folgt um 21.00 Uhr eine Talkrunde bei "Maischberger". Zu Gast sind unteranderem Trump ehemaliger Sicherheitsberater John Bolton, Sahra Wagenknecht und der Politikwissenschaftler Christian Hacke. 

ZDF: Am Mittwoch, den 04. November 2020, übernimmt das „ZDF-Morgenmagazin“ um 7:00 Uhr die aktuelle Berichterstattung über den Ausgang der US-Wahl 2020. Abends von 19:30 Uhr bis 20.15 Uhr folgt das fast 45-minütige „ZDF spezial - Trump oder Biden? - Hängepartie in den USA“. Die Live-Übertragung „Die Nacht der Entscheidung" sowie die „ZDF spezial"-Ausgaben und die „ZDF-Morgenmagazin"-Sendung zur US-Wahl bietet das ZDF barrierefrei an. Die Sendungen sind im TV untertitelt und mit Untertiteln anschließend auch in der ZDFmediathek zu finden.  Die "ZDF spezial"-Ausgaben und das "ZDF-Morgenmagazin" am 4. November 2020 stehen unter https://zdf.de/barrierefreiheit-im-zdf auch mit Gebärdensprache zur Verfügung. 

RTL: Das reguläre Programm verschiebt sich heute um 15 Minunten, denn um 20.15 Uhr kommt "RTL Aktuell Spezial: Kampf ums Weiße Haus - Der Showdown"

ProSieben: Der Privatsender bringt um 18.10 Uhr ein "Newstime-Spezial" und berichtet über das Wahlergebnis in den USA. Ein weiterer Zwischenbericht folgt knapp eine Stunde später live um 19.05 Uhr.

ServusTV: Auch auf ServusTV berichten am Mittwoch, 4. November 2020 Hans Martin Paar und Katrin Prähauser live ab 5:00 Uhr über die US-Wahl. Sie thematisieren Hintergründe, zeigen Stimmungsberichte aus den USA und Reaktionen aus der Welt. Mit im Studio sind Professor Reinhard Heinisch, USA-Experte und Politik-Wissenschaftler der Uni Salzburg, sowie Helene von Damm, einst persönliche Sekretärin von Ronald Reagan und später US-Botschafterin in Österreich.

Zusätzlich berichten ServusTV-Reporter direkt aus den Wahlzentralen der beiden Kontrahenten und auch USA-Experte und Politik-Analyst Thomas Hofer meldet sich live aus Washington. Der ehemalige Berater von George W. Bush und Kenner des Politikbetriebes in Washington, Peter Rough, analysiert die Folgen der Wahl. Darüber hinaus berichten Korrespondenten aus Peking, Sankt Petersburg, Brüssel und Berlin über die internationalen Reaktionen zum Ausgang der Wahl.

 

US-Wahl 2020: Das Programm am Dienstag

Als Einleitung in die „Nacht der Entscheidung“ zeigt das ZDF am Dienstag, 3. November 2020, dem Abend der Wahl, um 20:15 Uhr das „ZDF Spezial: Amerika wählt – Trump oder Biden?“ und um 20:45 Uhr die „ZDFzeit“-Doku „Trump gegen Biden – Kampf um Amerika“.

Ab 0:15 Uhr begrüßt Bettina Schausten, stellvertretende ZDF-Chefredakteurin, die Zuschauerinnen und Zuschauer zu einer rund siebenstündigen Live-Sendung aus dem Zollernhof in Berlin zur US-Wahl 2020. Mit dabei ist auch Christian Sievers, Moderator des „heute journals" und der „heute"-Nachrichten. Zusammen mit der Forschungsgruppe Wahlen präsentiert er aktuelle Zwischenstände der Wahl. Außerdem mit im Studio: Hanna Zimmermann, Moderatorin des „heute journal update", die zusammen mit dem Team der ZDFheute wahlspezifische Entwicklungen im Netz beobachtet. 

Elmar Theveßen, Leiter des ZDF-Studios in Washington, wird vor dem weißen Haus, auf dem Dach des Hotels „The Hay-Adams“, Expertinnen und Experten sowie weitere Gäste empfangen und die Zuschauer während der langen Wahlnacht über die Entwicklungen in den USA auf dem Laufenden halten. Auch aus den verschiedenen Bundesstaaten und den Hauptquartieren der Republikaner und Demokraten werden immer wieder ZDF-Reporter live in die Sendung aus dem Zollernhof mit Bettina Schausten geschaltet.

Zu den Gästen in Berlin und Washington zählen Peter Altmaier, Norbert Röttgen, Cem Özdemir, Katja Kipping, Alexander Graf Lambsdorff, Wolfgang Ischinger, Sigmar Gabriel, Alice Weidel, Jörg Thadeusz, Vince Ebert, Carla Reemtsma und andere.

ARD:

Um 22:50 Uhr bringt das Erste "Amerika wählt - wer wird der nächste Präsident?". Unter der Moderation von Andreas Cichowicz finden sich im Studio zahlreiche Experten und Expertinnen ein, die die Hintergründe der US-Wahl zusammenfassen. Zwischendrin wird immer wieder live zur aktuellen Lage in den USA geschaltet. Die Wiederholung läuft um 05:30 Uhr am Morgen danach. 

3sat:

Ein ZIB 2 Spezial mit dem Titel "Das Rennen ums Weiße Haus" läuft um 22.00 Uhr auf 3sat. Zwei Stunden werden Berichte und Reportagen aus den USA zusammengefasst und mit Gästen diskutiert. Zu den Gästen gehört unteranderem der österreichischer Virologe Florian Krammer, so wie der Politologe Michael Werz. Um 00.00 Uhr bernimmt Nadja Bernhard für die Wahlnacht. Dazu empfängt Barbara Wolschek Gäste am "Runden Tisch".

Phoenix:

Der Nachrichtensender Phoenix liefert um 16.45 Uhr einen Beitrag: "Trump, meine amerikanische Familie und ich". Der italienisch-deutsche ARD-"Tagesthemen"-Moderator Ingo Zamperoni ist unterwegs in den gesellschaftlich gespaltenen USA, in dem er von 2014 bis 2016 selbst als Auslands-Korrespondent in Washington gearbeitet hat und auch privat mit einer Amerikanerin verheiratet ist. Sein Schwiegervater Paul hat den umstrittenen Republikaner ins Weiße Haus gewählt. Darüber ist Zamperonis Frau Jiffer ebenso entsetzt wie ihre Mutter Lynn. Eine Wiederholung läuft um 21:32 Uhr. 

Um 18.00 Uhr geht es weiter mit "Schwarz in den USA - Kampf um ein neues Amerika". Der Tod von George Floyds durch einen weißen Polizisten im Mai eine große Protestwelle, die sich gegen Polizeigewalt und Rassismus wendet, im Land ausgelöst. Doch im Vergleich zu den Vorjahren, haben sich diesmal eine große Zahl weißer Bürger den Demos angeschlossen und sich mit der schwarzen Bevölkerung solidarisiert. Mit Analysen von führenden Köpfen der schwarzen Bürgerrechtsbewegung und Polit-Experten zeichnet der Film das Bild eines Amerika im Umbruch.

Später am Abend um 21.00 Uhr läuft "Die Trumps - Aus der Pfalz ins Weiße Haus". Der Beitrag zeigt die Einwandererhistorie des Trump-Clans und ihrem Weg von Deutschland in die Vereinigten Staaten. Donald Trumps Großvater als Erschaffer des Trump-Imperiums und seiner bis heute anhaltenden Macht. 

Um 21:45 Uhr zeigt der Sender dann "Donald Trumps Kampf um die Macht -Amerikas Demokratie in Gefahr". Die Wiederwahl des aktuellen Präsidenten steht sehr auf der Kippe. In Umfragen liegt Joe Biden vorne. Aber wird Trump einfach so den Platz räumen? Experten bezweifeln dies. Immerhin hat der Republikaner sehr mächtige Gefolgsleute hinter sich stehen und wird kein Mittel unversucht lassen. Unter anderem hat Trump die Anzahl der Wahllokale und der Briefkästen verringert, um vor allem afro-amerikanische Wähler um ihre Stimme zu bringen. 

Arte:

Jeden Dienstag ist Thementag bei Arte. Natürlich bringt der öffentlich-rechtliche Sender indes sein kulturelles Spezialprogramm. Den Auftakt macht um 20.15 Uhr "U$A: Die Dollar-Demokratie". Der Film beleuchtet die Geldströme, die in Form von Spenden und anderen Zuwendungen bei jeder Wahl fließen, den wie so oft gilt auch in dem Land der angeblich unbegrenzten Möglichkeiten: Geld regiert die Welt. 2010 hatte der Oberste Gerichtshof entschieden, dass Kampagnenfinanzierungen von staatlicher Seite nicht eingeschränkt werden dürfen, doch nie ist bei einer US-Wahl mehr Geld durch Lobbygruppen, Unternehmen und Milliardäre geflossen wie 2020. 

Im Anschluss läuft um 21.50 Uhr: "Aus der Traum? - Die Amerikaner im Wahljahr (4/5)". Die mehrteilige Doku zeigt wie sich die Wahl und die Politik der vergangenen Jahre unter Donald Trump auf die Leben der Bürger mit ihren individuellen Träumen und Wünschen ausgewirkt hat. Einblicke in das leben eines Taxiahrers, eines Pastors, eines Kleinstadt-Bürgermeisters, einer Sozialarbeiterin und einer konservativen Studentenführerin.  Danach läuft Teil 5/5 um 22.40 Uhr.

Durch die Nacht führt dann um 23.35 Uhr  der französische Dokumentarfilm "America" von 2017. Der Film fasst die Umbrüche durch die Wahl 2016 zusammen. 

RTL:

Auch der Privatsender RTL bringt ein Spezial um 20.15 Uhr: "Kampf ums Weiße Haus - Der Countdown". Peter Kloeppel moderiert live. Um 00.00 folgen zwei "Nachtjournal"-Specials zur aktuellen Lage. Um 01.35 Uhr zeigt der Sender "Die starken Frauen im Hintergrund", 2.30 Uhr folgt "Trumps Amerika – Menschen und Geschichten aus einem zerrissenen Land" und um 3 Uhr morgens "Kampf ums Weiße Haus - Die Entscheidung".

Tagesschau24:

Programm-Tipp: Am Wahlabend des 3. November zeigt der Spartensender tagesschau24 um 19:15 Uhr den Film "Der Anti-Trump - Wie Joe Biden die Wahl gewinnen will" von Claudia Buckenmaier und Stefan Niemann. Als Kandidat der Demokraten präsentiert sich Joe Biden als Gegenentwurf zum polarisierenden und provozierenden Präsidenten Donald Trump. Den Umfragen zufolge hat Biden nicht nur die amerikanische Mitte hinter sich, sondern vorallem die afro- und latino-amerikanische Bevölkerung, welche bei den US-Wahlen meist das Zünglein an der Waage darstellen. Doch reicht es diesmal aus die zweite Amtsperiode von Trump zu verhindern?

 

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt