Stars

US-Sexsymbol und Hollywood-Legende Tab Hunter ist gestorben

Große Trauer in Hollywood: Der Schauspieler Tab Hunter ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Der US-Star galt in seiner Jugendzeit als Sexsymbol.

US-Sexsymbol und Hollywood-Legende Tab Hunter ist gestorben
Tab Hunter galt in den 50ern als Frauenschwarm und Sexsymbol.

Wie "The Hollywood"-Reporter berichtet, starb der Mime Sonntagnacht in Santa Barbara an einem Blutgerinnsel, das einen Herzinfarkt auslöste. Das Online-Portal sprach mit seinem langjährigen Partner Allan Glaser.

 

US-Sexsymbol und Hollywood-Legende Tab Hunter ist gestorben

Dank seines Beachboy-Styles war Tab Hunter jahrelang ein begehrtes Covermodel diverser Fan- und Teeniemagazine und auch auf der Leinwand sehr beliebt. So stach er sogar James Dean und Paul Newman bei der Besetzung eines jungen Marines in "Battle Cry" aus. Unter anderem stand er auch für Filme und Serien wie "The Girl He Left behind", "Damn Yankees!", "Grease 2", "Drei Engel für Charlie", "Hawaii Fünf-Null" und "Ein Colt für alle Fälle" vor der Kamera. 

Auch als Sänger konnte er einige Erfolge verbuchen: Sein Song "Young Love" wurde 1957 zum Nummer 1-Hit der Charts, verwies sogar Elvis Presleys "Too Much" in seine Schranken. 

Doch so weit wäre es beinahe nie gekommen. In einem Interview von 2017 verriet Tab Hunter: "Hätte ich mich während meiner Schauspielkarriere in den 1950ern als schwul geoutet, hätte ich nie eine Karriere gehabt."

Zwar hätte es immer Gerüchte gegeben, aber falsche Dates an der Seite von Natalie Wood oder seine Freundschaften mit Sophia Loren oder Debbie Reynolds hätten die Spekulationen um seine sexuelle Orientierung zumeist schnell wieder gestoppt. Erst in seiner Autobiografie, die er 2005 veröffentlichte, sprach er offen über seine Homosexualität. 

Tab Hunter hinterlässt seinen Partner, den Produzenten Allan Glaser.

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt