Stars

US-Präsidentschaftswahl: So reagieren die Hollywood-Stars auf Trumps Sieg

Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen, jetzt ist klar: Donald Trump, der Ex-Reality-Star und Unternehmer, wird der 45. US-Präsident. Hier die Reaktionen der Stars…

Hillary Clinton hatte viele Unterstützer unter den Hollywood-Stars 

Hillary Clinton oder Donald Trump? Lange war nicht klar, wer von den beiden Kandidaten die Wahl zum 45. US-Präsidenten für sich entscheiden würde. Es war ein erbitterter Kampf ums Amt, in dem natürlich auch zahlreiche Hollywood-Stars öffentlich Stellung bezogen.

Bruce Bringsteen, Madonna, Robert de Niro - selten haben so viele Künstler sich auf eine Seite geschlagen, die meisten auf die von Hillary Clinton. So hatten viele Promis wie Jennifer Garner bereits im Vorfeld die Kampagne der Demokratin unterstützt, andere bekannten sich stolz auf den sozialen Netzwerken zu ihrem Kandidaten.

 

Panik und Wut bei vielen Prominenten 

Noch während die Wahlergebnisse eintrudelten und sich langsam abzeichnete, dass Donald Trump für viele überraschend weit vorne lag, twitterten viele Promis drauflos und drückten ihren Wunschkandidaten die Daumen.

Darstellerin Sarah Paulson kommentierte zu einem Bild, auf dem sie eine Clinton-Puppe hält: "Ich hab dich und ich lasse nicht los". Auch "The Big Bang Theory"-Star Mayim Bialik konnte die Entwicklung nicht fassen, schrieb: "Gute Nacht, Amerika. Es gibt keine anderen Worte dafür. Nur Gute Nacht."

Talkmasterin Ellen DeGeneres meldete sich ebenfalls bei Twitter: "Hillary Clinton, wie auch immer es heute Nacht ausgeht, ich bin so stolz auf dich und fühle mich geehrt, deine Freundin zu sein."

 

Trump ist Präsident - und die Stars reagieren überwiegend geschockt

Inzwischen steht der neue Präsident fest: Donald Trump.  Stars reagierten überwiegend geschockt auf das Ergebnis. Während einige wie Kirstie Alley, Steven Seagal und Stephen Baldwin dem Bald-Staatschef ihre Glückwünsche aussprachen, hielten manche mit ihrer Meinung über den zukünftigen Präsidenten nicht hinterm Berg...

Viele wie "Captain America"-Darsteller Chris Evans können noch nicht fassen, wer demnächst im Oval Office Platz nimmt: "Das ist eine peinliche Nacht für Amerika. Wir lassen einen Hassschürer unsere großartige Nation führen. Wir lassen einen Tyrannen unseren Kurs festlegen. Ich bin verzweifelt".

Auch "Fast & Furious"-Star Michelle Rodriguez ist alles andere als begeistert von dem Ausgang der Wahl und spielt mit ihrem Posting auf die frauenfeindlichen Kommentare und Aktionen des künftigen Präsidenten an:

Hollywood-Star Mia Farrow spielt sogar mit dem Gedanken ihren irischen Pass zu nutzen, um auszuwandern, sobald Trump im Chefsessel platz nimmt ... 

Auch Rihanna und "The Big Bang Theory"-Star gehören nicht gerade zu Trumps Fans. Sie zitieren auf ihren Social Media-Accounts Donald Trump in einem Interview von 1998: "Wenn ich mich als Präsident zur Wahl stellen würde, dann als Republikaner. Sie sind die dümmste Gruppe von Wählern. Sie glauben alles, was sie bei Fox News hören. Ich könnte lügen und sie würden mir immer noch aus der Hand fressen. Ich wette, meine Zahlen wären super."

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Weitere Star-Reaktionen könnt ihr im Video oben sehen... 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt