Serien

Unsichere Zukunft für Henning Baum und "Der letzte Bulle"

Nach dem Ende der Sat. 1- Eigenproduktion "Danni Lowinski" soll nun auch "Der letzte Bulle" eingestellt werden.

Henning Baum
Henning Baum (Getty Images) Foto: Getty Images

Böse Überraschung für Fans von "Der letzte Bulle"? Angeblich verkündete Hauptdarsteller Henning Baum am Wochenende gegenüber der Bild am Sonntag, dass die Serie abgedreht sei. Die Fernsehkarriere des charismatischen Polizisten Mick Brisgau, der seit vier Jahren für Sat. 1 ermittelt, wäre damit beendet.
 
Seit mehreren Wochen strahlt der Sender lediglich Wiederholungen der fünften Staffel aus. Die lange Wartezeit rief immer wieder Spekulationen über eine Einstellung der Serie hervor.
 
Nach Berichten über das Serien-Aus, dementierten Sat. 1 und Henning Baum selbst die Meldungen. Auf seiner Facebook-Seite erklärte der 41-jährige Schauspieler, das Interview mit der Bild am Sonntag habe ihn nicht wahrheitsgetreu wiedergegeben. Die Zukunft der Serie sei weiterhin ungewiss, ein definitives Ende sei aber noch nicht beschlossen.

 
Auch die Nachricht über einen möglichen Kinofilm, der den bärtigen Bullen auf die Leinwand bringen soll, macht Hoffnung. Die Fan-Gemeinde in den sozialen Netzwerken bleibt  optimistisch und präsentiert Baum, der in der fünften Staffel als Drehbuchautor mitwirkte, jede Menge Ideen für die Fortsetzung der Serie.
 
Seinen nächsten TV-Auftritt absolviert Baum im Herbst. Dann wird er im RTL-Ritterfilm "Götz von Berlichingen" zu sehen sein.


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt