Filme

Unglaublich: Michael Jackson wollte Jar Jar Binks in "Star Wars" spielen!

Bitte, was? Der „King of Pop“ wollte die nervigste Star Wars-Figur aller Zeiten spielen? Laut Jar Jar Binks-Sprecher Ahmed Best hat sich diese unglaubliche Story tatsächlich ereignet.

Ahmet Best als Jar Jar Binks in Star Wars - Episode I
Hätte unter dieser Maske tatsächlich einmal der "King of Pop" stecken können?

Für fast jeden Darsteller ist es ein absoluter Segen und eine Genugtuung, irgendwann einmal eine Rolle in der legendären "Star Wars"-Reihe übernehmen zu dürfen. Dass hatte sich wohl auch Ahmed Best im Ende der 1990er Jahre gedacht, als er in "Star Wars – Episode I" die Sprechrolle von Jar Jar Binks annahm. Die Enttäuschung über den eher mäßigen neuen "Star Wars"-Teil entlud sich allerdings vor allem an Bests Figur, die bis heute von "Star Wars"-Fans abgrundtief gehasst wird. Das hatte sich der Gute so sicher nicht erhofft.

Jetzt enthüllte Best allerdings, dass eigentlich ein ganz anderer in die Haut des nervigen Sidekicks hätte schlüpfen sollen: Bei einem Konzert von Michael Jackson trafen George Lucas, Ahmed Best und Natalie Portman den "King of Pop". Und scheinbar wurde Best dabei direkt mit seinem Rollennamen Jar Jar Binks vorgestellt. Als Best seinen Regisseur daraufhin konfrontierte, warum er ihn mit seinem Rollennamen vorgestellt habe, verriet ihm Lucas: „Michael wollte die Rolle spielen, aber er wollte Prothesen und Make-Up wie in ,Thriller' benutzen.“

Doch das wollte "Star Wars"-Schöpfer Lucas bekanntlich nicht und setzte stattdessen voll auf Computereffekte. Dennoch ist es eine unglaubliche Vorstellung, sich Jackson in der Rolle vorzustellen – vielleicht ja auch ohne den nervigen und rassistischen „Unterton“, den Binks nonstop versprüht hat. Im Gegensatz zum alten "Star Wars"-Mentor setzt Regisseur J.J. Abrams, der bekanntlich für Star Wars – Das Erwachen der Macht verantwortlich ist, eher auf „Oldschool-Make-Up-Effekte“. Schade, dass der King of Pop nicht mehr da ist, um eine richtig coole Nebenrolle zu übernehmen.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt