Fernsehen

"Undercover Boss" bei Warsteiner: So sieht Christian Gieselmann wirklich aus!

In der heutigen "Undercover Boss"-Folge verwandelt sich Warsteiner Brauerei-Geschäftsführer Christian Gieselmann in Praktikant Stefan. Seht hier, wie der 47-Jährige in Wirklichkeit aussieht!

"Undercover Boss" bei Warsteiner: So sieht Christian Gieselmann wirklich aus!
Undercover Boss: Christian Gieselmann begibt sich als Praktikant Stefan in die Warsteiner Brauerei. MG RTL D

Ein Fatsuit, grau-blondes Haar und legere Kleidung - damit ist die Verkleidung von Christian Gieselmann perfekt, als er sich für "Undercover Boss" am Montagabend unter seine Mitarbeiter mischt.

Der 47-Jährige, sonst stets im seriösen Anzug, mit Brille und braunem Haar, ist seit März 2018 Geschäftsführer der Warsteiner Brauerei. Nun begibt er sich, getarnt als Praktikant Stefan und Teilnehmer an einer ausgedachten TV-Doku, unter ständiger Begleitung von Kameras in die Gastronomie, die Produktion und hinter das Steuer eines Bierlastwagens des großen Unternehmens. 

 

"Undercover Boss" bei Warsteiner: Das steckt hinter Christian Gieselmanns Teilnahme

Undercover Boss: Christian Gieselmann
Undercover Boss: Christian Gieselmann vor seiner Verwandlung. MG RTL D

Die Idee dahinter ist denkbar einfach: Der Chef einer Firma tarnt sich als einer seiner Mitarbeiter und verrichtet die Arbeit, die er sonst von seinen Angestellten verlangt. So bekommt er einen Blick hinter die Kulissen und kann sich in seine Mitarbeiter hineinversetzen.

"Man wird ja auch gerne mal Sesselpupser oder Tintenpisser genannt...", erklärt Christian Gieselmann bei RTL. Diese Vorurteile scheint er spätestens mit der Ausstrahlung der "Undercover Boss"-Folge loswerden zu wollen, denn die Teilnahme an so einem Format soll die Belegschaft des Unternehmens ja milde stimmen.

Ein Konzept, das laut Marketing-Professor Manfred Krafft mit großer Wahrscheinlichkeit aufgeht: "Das ist ein schönes Signal. Der Geschäftsführer zeigt: Ich bin bereit, mich mit eurem Alltag zu beschäftigen", so der Experte im Gespräch mit "Westfalenpost". Nach den turbulenten letzten Monaten, die der Brauereikonzern durchgemacht hat, setze die Teilnahme an der TV-Show zudem ein "positives SIgnal".

Ebenfalls ein Pluspunkt: Kostenlose Werbung. "Das Unternehmen wird zwei Stunden lang einem Millionenpublikum präsent sein. Und es kommt sicher auch sympathisch rüber, wenn sich der Sprecher der Geschäftsführung in die Niederungen des betrieblichen Alltags begibt", so Manfred Krafft weiter.

Na, wir sind gespannt, ob Christian Gieselmanns Plan aufgeht! Wir erinnern uns: Bei Detlef D! Soost ging das Ganze eher nach hinten los... "Undercover Boss" läuft um 20.15 Uhr auf RTL.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!