Kino

"Uncharted": Game-Verfilmung kommt endlich in die Kinos | Start, Inhalt, Darsteller*innen

Die Dreharbeiten zu "Uncharted" können endlich beginnen. Ruben Fleischer wird in dem Film mit Tom Holland und Mark Wahlberg Regie führen. Die Schauspieler verraten, worum es in "Uncharted" geht.

"Uncharted": "Kill The Boss"-Regisseur soll Videospiel verfilmen
"Uncharted" kommt endlich auf die Kinoleinwand. Die Dreharbeiten zum Film mit Tom Holland und Mark Wahlberg starten noch im März 2020.

Das Videospiel "Uncharted" kommt endlich auf die Kinoleinwand. Sony Pictures hat wenige Wochen vor Drehbeginn offiziell Ruben Fleischer als Regisseur für die Filmadaption des Videospiels verpflichtet. Seit 2009 befindet sich das Projekt in der Planung. Noch im März sollen die Dreharbeiten starten. Mark Wahlberg und Tom Holland spielen die Hauptrollen und äußern sich nun zum Inhalt des Films.

 

"Uncharted"-Verfilmung: Darum geht es

In den "Uncharted" Spielen geht es um den amerikanischen Schatzsucher Nathan Drake, der seit seiner Kindheit davon überzeugt ist, ein Nachfahre des berühmten Entdeckers Sir Francis Drake zu sein. Seine Abenteuer führen den Schatzsucher rund um die Welt. Die Handlung der Verfilmung ist hieran angelehnt.

Nathan Drake wird von "Spider-Man"-Star Tom Holland verkörpert. Mark Wahlberg spielt seinen Mentor Sully. Nur wenige Wochen vor Drehbeginn steigt Ruben Fleischer als Regisseur in die Produktion mit ein. Fleischer hat bereits bei den beiden "Zombieland"-Filmen und "Venom" Regie geführt.

"Uncharted"-Film wird eine Origin-Story

Während die Spiele die Abenteuer des Erwachsenen Nathan Drake behandeln, soll der Film eine noch zumeist unbekannte Geschichte erzählen. "Es wurde viel Inspiration von den Spielen genommen, aber es handelt sich um eine junge Version des Charakters, denn, offensichtlich haben wir ihn noch nicht so häufig gesehen als er jünger war", sagt Tom Holland in einem Interview mit IGN. Mark Wahlberg erklärt, dass der Film zu "Uncharted" eine sogenannte Origin-Story wird. Wir werden also sehen, wie Nathan Drake zu dem Schatzsucher wurde, der er in den Videospielen ist. Wahlberg verrät auch, dass sich Sully und der junge Abenteurer anfangs erst gegenseitig übers Ohr hauen, bevor sie Partner werden, sagt der Schauspieler in einem Interview mit "Filmstarts".

Was Mark Wahlberg an dem Drehbuch begeistert, sind die Parallelen zu Klassikern wie "Indiana Jones" und "Die Thomas Crown Affäre". Wer Abenteuerfilme liebt, sollte "Uncharted" also eine Chance geben.

Neben Tom Holland als Nathan Drake und Mark Wahlberg als Sully werden auch Antonio Banderas, Tati Gabrielle und Sophia Ali vor der Kamera stehen. Der Kinostart steht auch schon fest. Am 4. März 2021 soll "Uncharted" in die deutschen Kinos kommen.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt