Fernsehen

Umfrage enthüllt: So unbeliebt war Stefan Raab wirklich!

Alle Welt trauert, seit Stefan Raab seinen Abgang verkündet hat? Von wegen! Wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa ergeben hat, die "TV Movie" exklusiv in Auftrag gab, stand Raab beim Publikum richtig schlecht da: Kaum jemand wird ihn vermissen!

Stefan Raab war zwar erfolgreich und sackte viele Preise ein - gemocht haben ihn aber scheinbar nur wenige Zuschauer.
Stefan Raab war zwar erfolgreich und sackte viele Preise ein - gemocht haben ihn aber scheinbar nur wenige Zuschauer. Foto: Getty Images

Autsch! Nach 22 Jahren TV-Karriere verlässt Stefan Raab (48) die große Showbühne - und keinen interessiert's. Nur 19 Prozent der 1005 Befragten (also gerade mal jeder fünfte TV-Zuschauer) gaben in der Umfrage an, dass sie ihn vermissen werden. 75 Prozent dagegen weinen ihm keine Träne nach! Die große Mehrheit juckt es also herzlich wenig, dass Raab ab 2016 nicht mehr zu sehen sein wird.

Einziger Trost: Zumindest die jungen Zuschauer zwischen 14 und 29 Jahren schmerzt sein TV-Aus schon. Immerhin 32 Prozent wollen sich ein Programm ohne ihn nicht vorstellen. Krass ist allerdings: Sogar vermeintliche Raab-Fans scheinen auf Abstand zum rheinländischen Multitalent gegangen zu sein. Fast die Hälfte derjenigen, die wenigstens ab und an gezielt seine Shows einschalten, reagieren ziemlich abgekühlt auf seinen Ausstieg.

 

Ist sein Ehrgeiz schuld am schlechten Image?

Scheint ganz so, als sei Stefan Raab einfach zu präsent gewesen über all die Jahre. Es gibt nichts, was der Tausendsassa nicht angepackt hätte: Eurovision Song Contest, Polit-Talk, Sport-Events, Game-Shows, Late-Night - Raab konnt man nur schlecht entgehen. Ob es jetzt einfach an der Zeit ist, mal andere Moderatoren ranzulassen?

Auch Raabs Riesen-Ego könnte wenig hilfreich gewesen sein... Gerade bei "Schlag den Raab" ließ der fast schon besessen ehrgeizige Entertainer meist seine bissige Seite raus, konnte nicht verlieren - und präsentierte sich immer als Überlegener. Auch bei "TV Total" bereitete er sich nicht ein Stück auf seine Gäste vor, legte förmlich eine "Scheißegal"-Haltung an den Tag. Vielleicht zu viel für seine Zuschauer?

Noch mehr Fakten zu Raabs großem Abgang, die Ergebnisse der exklusiven Forsa-Umfrage und brandheiße Stellungnahmen von Medienexperte Jo Groebel gibt es im aktuellen Heft 15/2015 von "TV Movie", das am Freitag, 3. Juli, erscheint!



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!