Fernsehen

„Two and a half Men“: Witze sind geklaut!

Harte Vorwürfe! Chuck Lorre soll angeblich ein Dieb sein. Seine Disziplin: Witze zocken!

Tja, seitdem Charlie Sheen nicht mehr den coolen Obermacho bei „Two and a half Men“ raushängen lässt, hängen auch weniger Zuschauer vor den TV-Bildschirmen. Die Quoten lassen nach, Ashton Kutcher alias Walden Schmidt ist einfach nur zum Gähnen.

Auch die Gags sind nicht mehr das, was sie mal waren – absolut witzlos. Was also tun? Andere Sitcoms durchzappen. Vielleicht wird man da ja fündig. So in etwa muss sich das Serienproduzent Chuck Lorre wohl gedacht haben – meint jedenfalls Roseanne Barr. Denn die behauptet doch glatt auf Twitter: "Freunde haben mir erzählt, dass Ashton Kutcher meine Witze klaut ohne zu verstehen, dass er ein verdammter Dieb ist."

Die konkreten Passagen des Diebesgutes zählt Barr auch noch auf und ärgert sich, dass diese bei „Two and a half Men“ in komplett anderen Zusammenhängen wiedergegeben werden. Klar, dass Roseanne da mächtig fuchsig wird: „Sollte ich den Milliardär Chuck Lorre nicht wegen Diebstahl anzeigen können, werde ich mich zwingen, seine Shows zu schauen, bisher aus.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!