Fernsehen

„TV Total“: Sebastian Pufpaff wird Sexismus vorgeworfen

In der aktuellen Folge von „TV Total“ beurteilt Moderator Pufpaff Politikerinnen nach ihrem Aussehen. Ihm wird jetzt Sexismus vorgeworfen.

„TV Total“: Sebastian Pufpaff wird Sexismus vorgeworfen
Sebastian Pufpaff lässt aktuell kein gutes Licht auf "TV Total" fallen. Foto: Imago/Eventpress
Inhalt
  1. „TV Total“-Pufpaff ein Sexist?
  2. „TV Total“ Sexismus-Skandal: Betroffene Frauen wehren sich auf Twitter
  3. „TV Total“: Twitter-User bezieht Joko und Klaas mit sein

In der neuen Ausgabe von „TV Total“, die diesen Mittwoch ausgestrahlt wurde, stellt sich Sebastian Pufpaff eine Frage: „Wer ist die schärfste Biene der FDP im Bundestag?“ Damit hat es sich der Raab-Nachfolger sichtlich verscherzt, denn im Netz herrscht über sein taktloses Verhalten Fassungslosigkeit.

Auch interessant:

 

„TV Total“-Pufpaff ein Sexist?

Bei einem lockeren Spieleabend mit Linke-Politiker Gregor Gysi in der vergangenen Woche kommt es zum Thema Frauen in der Politik. Dabei interessiert Sebastian Pufpaff brennend die Frage, wer denn die Schärfste im Bundestag sei. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht antwortet Gysi darauf: „Die kenne ich schon. Das ist eine von der FDP." Wen er meint, verriet er allerdings nicht. Das solle Pufpaff doch bitte selbst herausfinden und das ließ sich der Satiriker nicht zweimal sagen.

In der aktuellen Folge präsentierte er schließlich seine Ergebnisse. 

 

„TV Total“ Sexismus-Skandal: Betroffene Frauen wehren sich auf Twitter

"Und zwar ist das einmal wohl Nicole Bauer", so Pufpaff, während er ein Bild von der Politikerin einblendete. Er ergänzte: "Vorsicht, das ist nicht sexistisch, was wir hier machen, das ist Service." Bauer sieht das anders und veröffentlichte mehrere Tweets zu diesem Thema.

Auch Ria Schröder, Bundestagsabgeordnete und ehemalige Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen, wurde in der Aufzählung Pufpaffs genannt, äußerte sich bislang jedoch nicht dazu. Das übernahm aber ihre Kollegin Franziska Brandmann, die seit November 2021 Schröders alten Posten innehat. Sie könne es gar nicht fassen, schreibt die 27-Jährige. Die Aktion lasse sie "fassungslos zurück" und sie, die Redaktion schäme sich in Grund und Boden.

Von "TV total" und ProSieben fordert sie nun eine "aufrichtige und angemessene Entschuldigung". Und weiter: "Was für ein Bild hinterlässt so eine Sendung bei Frauen, die überlegen, sich politisch zu engagieren?"

 

„TV Total“: Twitter-User bezieht Joko und Klaas mit sein

Im Internet sorgte Pufpaffs Aktion für jede Menge Entsetzen. Auf Twitter wird dem "TV Total"-Moderator Sexismus vorgeworfen. Ein User wies auch daraufhin, dass der Sender vor anderhalb Jahren noch mit einer gegenteiligen Aktion von sich reden machte und dafür hochgelobt wurde. Damals nutzten die Kultmoderatoren Joko und Klaas in ihrer gewonnenen 15-minütigen Sendezeit bei ProSieben die Chance, auf Sexismus aufmerksam zu machen. Das Format „Männerwelten“ wurde zu dem Zeitpunkt tausende Male geteilt und erreichte damit unfassbar viele Menschen. „Irgendwas passt hier nicht“, schrieb ein Nutzer, der den „TV Total“-Fail mit dieser damaligen Aktion vergleicht. 

Laut "t-online" hat sich inzwischen Sendersprecher Christoph Körfer zu dem "TV Total"-Fall geäußert: "Auffallend ist, dass die meisten, die sich äußern, [die letzte und vorletzte Sendung] nicht gesehen haben. In der Debatte reißen sie Elemente aus einem satirischen Kontext. Denn grundsätzlich hat 'TV total' das gemacht, was Satire machen muss: Ein Thema überspitzt und so aufbereitet, dass es polarisiert."

 

*Affiliate-Link



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt