Filme

TV-Skandal "Millionenspiel" | Eine Millionen für einen Mord!

Warum vor 50 Jahren das „Millionenspiel“ im WDR für Furore sorgte.

TV-Skandal: "Millionenspiel" | Eine Millionen für einen Mord!
Das "Millionenspiel" entsetzte das TV-Publikum seiner Zeit Bild: WDR

Wie realitätsnah sind die Reality-Formate unserer Zeit? Wie weit gehen die Teilnehmer derartiger Shows? Vor genau 50 Jahren ahnte Wolfgang Menge, Drehbuchautor des Films „Das Millionenspiel“, bereits die bevorstehenden Ausmaße. „Die Hysterie wird nicht zu stoppen sein. Es wird irgendwann Menschenjagden geben, zunächst vielleicht nur mit Platzpatronen“, sagte er damals in einem Interview mit der Frankfurter Rundschau.

Am Abend des 18. Oktober 1970 begrüßte kein geringerer als Dieter Thomas Heck unter dem Pseudonym Thilo Uhlenhorst die Zuschauer des „Millionenspiels“. Bernhard Lotz (gespielt von Jörg Pleva) aus Leverkusen sei Kandidat in der Show und bereits seit einer Woche auf der Flucht durch die Republik.

Ihm dicht auf den Versen: Die Köhler-Bande, rund um den damals noch unbekannten Dieter Hallervorden. Die Bande hatte den Auftrag, Lotz aufzuspüren und ihn umzubringen. Falls dieser überleben sollte, winkten eine Millionen Mark als Hauptgewinn.

 

Kameras und Sportreporter

Immer mit dabei, Kamerateam und zwei Sportreporter. Obwohl alles nur ein Film war, begriffen dies viele Zuschauer auf Anhieb nicht. Ein regelrechter Shitstorm war die Folge. Am verstörendsten aber waren die Reaktionen der Zuschauer, die sich gleich als Kandidat für die nächste Ausgabe bewarben. Eine Frau bot gar ihren Mann an, erinnerte sich Dieter Thomas Heck später.

Damals erahnte der Drehbuchautor Menge zwar noch nicht die Existenz vom Sommerhaus, dem Dschungelcamp oder Temptation Island, jedoch wollte er bewusst die Grenzen zwischen Film und Reality-Format sprengen. Auch um auf den zunehmenden Voyeurismus aufmerksam zu machen. In Zeiten von immer tiefbegabteren Reality-„Stars“ immer noch eine flammende Warnung vor zu großer Quotengeilheit.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt