Serien

Trotz Emmy-Gewinn: Netflix setzt "Dark Crystal" ab

Es wird keine zweite Staffel von „Dark Crystal“ geben. Das gab Netflix nur wenige Stunden nach der Emmy-Verleihung bekannt –­ wo die Serie noch triumphierte.

„The Dark Crystal: The Age of Resistance“/„Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands": Start, Inhalt, Trailer
Netflix streicht die Fantasy-Serie "Dark Crystal" aus dem Programm Bild: Netflix

Wie gewonnen, so zerronnen. Nur wenige Stunden nachdem die Serie „The Dark Crystal: Age of Resistance“ den Emmy für das beste Kinderprogramm gewonnen hatte, gab Netflix bekannt, dass die Fantasy-Abenteuerserie nach nur einer Staffel abgesetzt wird. Zu den Gründen ist nichts bekannt, aber es lässt sich vermuten, dass sie finanzieller Natur sind. So berichtete die Online-Ausgabe von „The Hollywood Reporter“, dass die Serie intern als „teure Enttäuschung“ bezeichnet wurde.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Instagram deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

„Dark Crystal“: Netflixs gewagtes Experiment

Es war von Beginn an ein Risiko, ein Prequel zu dem Fantasy-Film "The Dark Crystal" aus dem Jahr 1982 zu machen. Damals beeindruckte das Werk des „Muppets“-Erfinders Jim Henson mit bahnbrechender Puppentechnik, heute wirkte es doch etwas aus der Zeit gefallen.

Doch das Risiko schien sich zu lohnen. Kritiker und Fans waren gleichermaßen begeistert von der Verbindung von klassischem Puppenspiel mit modernen Effekten, den von Hand gebauten Kulissen und dem prominenten Sprechercast um Stars wie Natalie Dormer (Game of Thrones) und Mark Hamill (Star Wars). „Dark Crystal“ schien der beste Beweis dafür, dass Puppentechnik auch 2020 noch funktionieren und unterhalten kann. Damit setzt Netflix einen weiteren Publikumsliebling ab, wie bereits "I am not okay with this" und "The Society".

 

„Dark Crystal“: Produzentin glaubt an eine Zukunft

Auch wenn die Zahlen am Ende nicht stimmen sollten, bleibt die Produzentin Lisa Henson von der Jim Henson Company optimistisch für die Zukunft: „Unsere Firmengeschichte ist voll von Produktionen, die ihr Publikum erst spät finden, dafür aber überdauern und lange im Gedächtnis bleiben. Auch haben wir immer und immer wieder unter Beweis gestellt, dass Fantasy und Science-Fiction als Träger für zeitlose Botschaften und relevante Wahrheiten geeignet sind.“

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt