Stars

Trotz EM-Aus: Jogi Löw bleibt bis zur WM 2018 Bundestrainer!

Endlich ist es soweit: Bundestrainer Jogi Löw hat nach dem Halbfinal-Aus bei der EM 2016 eine Entscheidung über seine DFB-Zukunft getroffen. Und "Bundesjogi" macht zumindest bis zur WM 2018 weiter!

Jogi Löw
Jogi Löw hat endlich über seine Zukunft im DFB entschieden und bleibt bis zur WM 2018 Bundestrainer! gettyimages

Fans der deutschen Nationalmannschaft können endgültig aufatmen: Denn Jogi Löw hat nun bestätigt, dass er zumindest bis zur WM 2018 in Russland Bundestrainer bleiben will. Trotz des bitteren Halbfinal-Aus' gegen Frankreich zog Löw direkt nach der EM 2016 ein positives Fazit – die Meisten hatten eine Verlängerung seines DFB-Engagements schon vermutet.

Auf dfb.de gibt es mittlerweile ein offizielles Statement des Bundestrainers: „Ein Turnier bedeutet immer eine Zäsur. Wir alle waren nach dem Halbfinal-Aus natürlich enttäuscht, die Wochen vor und während der EM haben viel Kraft gekostet. Da sind ein paar Tage der Ruhe und des Abstands wichtig. Für mich steht fest: Trotz unserer Enttäuschung hat die Mannschaft nicht enttäuscht. Sie war die jüngste Mannschaft im Turnier, ich sehe nach wie vor großes Potenzial. Ich bin sicher, sie wird uns noch viel Freude bereiten, so dass auch meine Freude weiterhin ungebrochen groß ist, mit diesen Spielern zu arbeiten und sie mit Blick auf die WM 2018 in Russland weiter zu entwickeln."

Jogi Löws starke Bilanz

Seit seinem Amtsantritt als Bundestrainer im Jahr 2006 nach der Heim-WM konnte Jogi Löw in 137 Spielen eine starke Bilanz von 2,16 Punkten/Spiel erzielen. Sein größter Triumph war natürlich der Weltmeistertitel bei der Fußball-WM in Brasilien im Jahr 2014. Die nächsten zwei Jahre sind also voll darauf ausgerichtet, um den WM-Titel in Russland zu verteidigen.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!