Stars

Trauer um "MythBusters"-Star Grant Imahara

Der "MythBusters"-Star starb im Alter von 49 Jahren aufgrund einer gerissenen Ader im Gehirn.

GRANT IMAHARA
Modellbauer Grant Imahara verstarb im Alter von 49 Jahren. Getty Images

Mit der Show „MythBusters“ wurde der Modellbauer Grant Imahara weltweit berühmt, nun ist der US-amerikanische Schauspieler im Alter von nur 49 Jahren gestorben. Den Berichten mehrerer Medien zufolge verstarb der Moderator der Doku-Serie aufgrund einer Hirnblutung in Folge eines Aneurysmas.

Der Discovery Channel äußerte sich betroffen: "Wir sind untröstlich, diese traurige Nachricht über Grant zu hören. Er war ein wichtiger Teil unserer Discovery-Familie und ein wirklich wundervoller Mann. Unsere Gedanken und Gebete gehen an seine Familie." Und auch sein Co-Moderator Adam Savage trauert und twitterte: „Ich bin sprachlos. Keine Worte. Grant war ein wirklich brillanter Ingenieur, Künstler und Performer."

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Grant Imahara liebte das Werkeln und die Bastelei. Als Modellbauer startete er seine Karriere mit Projekten für Filme wie „Star Wars“. Durch die Moderation der Doku-Serie „MythBusters“ erlangte er schließlich einen größeren Bekanntheitsgrad und ging dabei zwischen 2005 und 2014 mithilfe von moderner Technik verschiedenen urbanen Mythen auf den Grund. Zu seinen letzten Projekten zählte unter anderem die Netflix Produktion „White Rabbit Project“.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt