VOD

"Tote Mädchen lügen nicht"-Star Katherine Langford: Neue Netflix-Serie "Cursed"

Katherine Langford hatte ihren Durchbruch mit dem Netflix-Hit „Tote Mädchen lügen nicht“. Nun übernimmt sie eine Rolle in der neuen Serie des Anbieters, „Cursed“.

Tote Mädchen lügen nicht Katherine Langford Hannah Baker
Katherine Langford übernimmt nach "Tote Mädchen lügen nicht" eine neue Serienhauptrolle / Netflix
 
 

Darum geht's in der Netflix-Produktion "Cursed"

Die Serie interpretiert die Artussage neu: Im Mittelpunkt steht die Teenagerin Nimue (Katherine Langford), die sich mit dem Söldner Artus auf die Suche nach dem legendären Zauberer Merlin und dem uralten Schwert Excalibur macht. Nimue verfügt über eine mysteriöse Gabe und wurde vom Schicksal dazu bestimmt, die „Herrin vom See“ zu werden – eine zugleich mächtige und tragische Figur.

Die Story basiert zwar auf einer klassischen Erzählung, doch in der Serie wird Nimue mit überraschend aktuellen Themen wie religiösen Terror, Umweltverschmutzung  und aussichtslosem Krieg konfrontiert. Katherine Langford schreibt auf Instagram: „So aufgeregt, dass ich es endlich verkünden kann! Es ist ein totaler Traum, dass ich gefragt wurde, die Hauptrolle in einer Serie mit solch legendären Kreativen zu spielen. Ich kann es kaum erwarten, loszulegen!“

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Instagram deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Die Macher der Serie sind tatsächlich keine Unbekannten, im Gegenteil, sie sind fast so legendär wie das Material, das sie behandelt: „Cursed“ wird nämlich vom Comicautor und Regisseur Frank Miller („Sin City“) und dem Produzenten Tom Wheeler („Empire“) entwickelt!

Als Vorlage dient der gleichnamige Roman von Tom Wheeler, die von Miller illustriert wird und an der die beiden zeitgleich zur Serie arbeiten werden. Da das Buch voraussichtlich im Herbst 2019 erscheinen soll, können wir damit rechnen, dass auch die Serie in diesem Zeitraum ihre Premiere feiern wird. Einen offiziellen Starttermin von „Cursed“ auf Netflix gibt es jedoch noch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Netflix Serien
Neu bei Netflix
Diese Serien-Highlights erwarten euch in den... Mehr lesen »