Serien

Total anders, total eklig: "Promi Big Brother" hat neue Regeln!

Am 2. September um 20.15 Uhr geht der TV-Knast bei Sat.1 in eine neue Runde!  Wovon die Promis nichts wissen: Es gibt neue Regeln bei "Promi Big Brother", und die sind knallhart!

Die Macher von „Promi Big Brother“ haben sich einiges einfallen lassen, um die Bewohner des Containers besonders zu triezen. Dieses Mal wird der Wohnbereich in einen oberen Teil, das Luxusareal, und einen unteren geteilt. Dieser hat es in sich: Denn statt eines Kellers erwartet die Insassen dieses Mal die feuchte Kanalisation! Und jede Menge pelzige Mitbewohner. Denn die Teilnehmer sind nicht allein in der sowie schon ungemütlichen Kanalisation: Zu ihnen gesellen sich Ratten! Hmm… klingt ja… äh… kuschelig!

Wie die „Bild“ erfahren haben will, mussten sich Natascha Ochsenknecht, Ben Tewaag und ihre Co-Kandidaten deshalb sogar extra einem Allergietest unterziehen.

Um es ihren Gästen so unangenehm wie möglich machen, soll es noch härtere „Schmuggel-Klauseln“ in den Promi-Verträgen geben: Das heißt, nur was von den Verantwortlichen abgenickt wurde, darf ins „Promi Big Brother“-Haus. Besonders hart: Auch aus dem luxuriösen Wohnbereich dürfen Bewachten nichts mit in die Kanalisation nehmen und andersherum!

Laut „Bild“ soll es aber auch einen Lichtblick für tierliebe Teilnehmer geben: Nach dem Tod von Hamster „Little Bro“ sollen nun zehn Tiere das Promi-Heim bevölkern. Unklar ist allerdings, ob die Kanalisations-Ratten schon mitgezählt sind…

Promi Big Brother
Die neuen Regeln bei "Promi Big Brother" haben es in sich!
 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt