Kino

Tom Cruise soll Robert Downey Jr. beschützen

Zwei Topstars Hollywoods könnten bald gemeinsam auf der Leinwand zu sehen sein: Tom Cruise und Robert Downey Jr. sind für eine Komödie im Gespräch.

In "Tropic Thunder" zeigten Tom Cruise und Robert Downey Jr. ihre selbstironische Seite und sorgten so gemeinsam mit Ben Stiller für einen riesigen Hit. Und wenn es nach dem Wunsch eines Regisseurs geht, dann könnten die Zuschauer in absehbarer Zeit wieder über das Superstar-Team lachen: Jay Roach, der Filme wie "Austin Powers" und "Meine Braut, ihr Vater und ich" drehte, möchte die beiden angeblich für sein nächstes Projekt "El Presidente" engagieren. Die Komödie soll die Geschichte eines Personenschützers erzählen, der für die Sicherheit des schlechtesten Ex-Präsidenten der amerikanischen Geschichte verantwortlich ist. Wenn Roach seine Traumbesetzung wirklich verpflichten kann, dann wird Cruise die Rolle des überengagierten Bodyguards übernehmen, während sich Downey Jr. als moralisch fragwürdiger früherer Regierungschef austoben darf.

 

Geballtes Charisma

Ein gemeinsamer Auftritt von Cruise und Downey Jr. wäre wohl ein garantierter Zuschauermagnet. Während Cruise schon seit vielen Jahren einer der absoluten Superstars ist, so eilt Downey Jr. seit seinem Comeback als "Iron Man" von Erfolg zu Erfolg und schickt sich seit dem 26. April mit "Marvel's The Avengers" an, sämtliche Kassenrekorde zu brechen. Wer die weltweiten Kinocharts so unangefochten regiert, der kann sicherlich auch einen Regierungschef spielen. Jetzt können wir eigentlich nur auf eine Bestätigung von offizieller Seite hoffen. Regisseur Jay Roach hat mit "staatsmännischen" Stoffen schon Erfahrung: Ab dem 4 Oktober wird er Will Ferrell und Zach Galifianakis in "The Campaign" als zwei rivalisierende politische Kandidaten aufeinander los lassen.



Tags:
TV Movie empfiehlt