Kino

Tom Cruise kündigt "Mission: Impossible"-Offensive an

Tom Cruise kündigt "Mission: Impossible"-Offensive an
Tom Cruise kündigt "Mission: Impossible"-Offensive an (Kurt Krieger) Kurt Krieger

Nicht nur eines, sondern eine ganze Reihe weiterer "Mission: Impossible"-Abenteuer hat Tom Cruise auf dem Zettel.

Es hat sich für Tom Cruise gelohnt, in Dubai auf dem welthöchsten Gebäude herumzuturnen: "Mission: Impossible - Phantom Protokoll" ließ von allen Filme der Reihe die Kinokassen am lautesten klingeln und bekam auch die besten Kritiken ab. Nun, nachdem ein Jahr vergangen ist, äußert sich Cruise zu den Gerüchten über eine "Mission: Impossible 5". "Wir konzipieren bereits verschiedene Szenen", bestätigte Tom Cruise während seiner Promotiontour für den Actioner "Jack Reacher". "Ich stehe drauf, für Promotions weit herumzukommen. Dabei sehe ich mir die Städte an, deren Architektur und die U-Bahnen zum Beispiel. So lasse ich mich für spektakuläre Szenen inspirieren." Tom Cruise fügte hinzu, dass er viel weiter denkt als nur bis "Mission: Impossible 5". Ginge es nach ihm, dann begleitet ihn sein Agent Ethan Hunt bis zum Karriereende: "Ich begann "Mission: Impossible" mit der Hoffnung, dass ich eine ganze Menge dieser Filme machen könnte. Es ist eine Figur, mit der ich wachsen kann. Ich spiele sie, solange die Leute das sehen wollen."

 

Hollywoods Arbeitspferd galoppiert, schießt - und düst

Mangelnden Fleiß kann man dem 50-jährigen und frisch geschiedenen Tom Cruise nicht vorwerfen. Neben dem knallharten "Jack Reacher" nach dem US-Bestseller-Autoren Lee Child hat er den Sci-Fi-Thriller "Oblivion" abgedreht und steht schon wieder für den ebenfalls im Science Fiction-Genre angesiedelten Actioner "All You need is Kill" vor der Kamera. Außerdem wird er neben Superstar Matt Damon für das Remake des Western-Klassikers "Die glorreichen Sieben" gehandelt.



Tags:
TV Movie empfiehlt