Stars

Tom Cruise gibt seine Golden Globes nach Skandal zurück

Die Golden Globes stehen seit Jahren in der Kritik. Für Tom Cruise scheint der Bogen nun überspannt.

Tom Cruise
Tom Cruise gibt seine Golden Globes zurück. Foto: Getty Images

Die Golden Globes waren lange Zeit eine Institution, an der Hollywood-Stars kaum vorbeikamen und der Award heiß begehrt. Doch mittlerweile regt sich immer mehr Kritik gegen die HFPA, der Hollywood Foreign Press Association die eigentlich hinter dem Award steckt. Der Vorwurf vieler Stars lautet schon seit einigen Jahren, dass es bei der Vergabe und auch im Komitee selbst zu wenig Diversität gäbe.

 

Tom Cruise gibt alle drei Golden Globes zurück!

Die Kritik geht nun so weit, dass auch Tom Cruise sich dazu entschieden hat alle drei Golden Globes, die er für „Geboren am 4. Juli“, „Jerry Maguire – Spiel des Lebens“ und „Magnolia“ als bester Hauptdarsteller gewonnen hatte, wieder abzugeben. Hinter der HFPA steckt eine kleine Gruppe internationaler Journalisten – wie die LA Times aber betonte, ist in dem Komitee kein einziger schwarzer Journalist bzw. Journalistin.

 

Golden Globes: Ab 2022 keine TV-Übertragung mehr

Auch Scarlett Johansson verweigert mittlerweile die Zusammenarbeit mit der Organisation und eine Kampagne gegen diese gestartet. Sie meide deren Pressekonferenz seit Jahren und findet, dass das Verhalten der HFPA an sexueller Belästigung grenzt. Ihrer Meinung nach sei die HFPA daran schuld gewesen, dass Harvey Weinstein eine Bühne geboten wurde, die ihn bis zu den Oscars brachte. Erst am Montag hatte NBC angekündigt, die Golden Globes ab 2022 nicht mehr zu übertragen. Auch Netflix und Amazon Prime haben sich bereits distanziert.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt