Kino

Tom Cruise bei "Rock of Age" von Affen terrorisiert

Für die Figur des Rockers Stacee Jaxx in "Rock of Ages" wollte Tom Cruise als Beiwerk einen Affen. Der jedoch brachte das ganze Set in Gefahr.

Tom Cruise macht sich in der kommenden Musical-Verfilmung "Rock of Ages" (ab 14. Juni im Kino) nicht selbst nur ein bisschen zum Affen - er hat auch einen mit an Bord. Cruise spielt den Rockstar Stacee Jaxx, der, wenn er nicht hemdfrei auf der Bühne steht, seine Freizeit am liebsten mit einem Haustier-Pavian verbringt. Cruise selbst hatte die Idee für diesen Drehbuchkniff: "Wenn Stacee nicht im Scheinwerferlicht steht, ist er ein bisschen traurig. Und so dachte ich mir, es wäre wunderbar, wenn dieser Typ einen Affen hätte, der sein bester Freund ist." Gesagt, getan - doch dann entpuppte sich Toms Affe als Set-Gefahr, denn der Primat büchste aus und versetzte die gesamte Crew in helle Aufregung. Der Beinahe-Unfall passierte bei einer Szene, in der es zu einer großen Menschenansammlung kommt. Das war Mickey, so der Name des Tierchens, wohl zu viel und er machte sich aus dem Staub. Sein Trainer löste sofort Alarm am gesamten Set aus und wies die Crew darauf hin, wie gefährlich so ein freilaufender Pavian für alle sei. Julianne Hough, die weibliche Hauptdarstellerin, erinnert sich: "Er schrie herum: 'Der Affe ist los! Keiner bewegt sich, oder er zerkratzt euch die Gesichter!'"

 

Affe Mickey steht auf frische Paella

Die kleine Panne konnte allerdings schnell behoben werden: Mit frischer Paella aus dem Catering habe man den flüchtigen Mickey schließlich wieder anlocken und einfangen können. Wie sich Tom Cruise als sexy Rockstar mit wehender Mähne und Affe im Schlepptau macht, gibts zum Filmstart von "Rock of Ages" am 14. Juni zu erleben.



Tags:
TV Movie empfiehlt