Stars

Tod von GNTM-Kandidatin Saron: Produktionsmitarbeiter äußert sich

Trauer im GNTM-Camp: Die ehemalige Kandidatin, Flugbegleiterin Saron Ghebremeskel, ist überraschend gestorben.

GNTM Saron Ghebremeskel
Saron nahm an der 13. Staffel "Germany's Next Topmodel" teil. Foto: GNTM Saron Ghebremeskel auf Facebook

Nach Angaben der BILD ist Saron Ghebremeskel (22) aus Ravensburg bereits vergangene Woche verstorben. Letztes Jahr schaffte sie es bei GNTM mit den besten 50 Kandidatinnen bis in die Dominikanische Republik. Dann schied sie nach einem Live-Walk aus.

„Saron war ein sehr freundliches Mädchen, das alle sehr mochten. Sie wollte sich mal als Model ausprobieren“, so ein Produktionsmitarbeiter gegenüber BILD. Als sie bei GNTM ausschied, sei das für sie völlig in Ordnung gewesen.

Wie die Kollegen weiter berichten, gehe die Polizei aktuell von einem Freitod aus.

Hinweis der Redaktion:

Wenn Sie selbst unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leiden oder jemanden kennen, der daran leidet, suchen Sie das Gespräch mit ihren Mitmenschen oder lassen Sie sich von der Telefonseelsorge helfen. Sie erreichen sie telefonisch unter 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt