Fernsehen

Toby Jones: Er ist in der vierten "Sherlock"-Staffel dabei!

Sherlock (Benedict Cumberbatch) bekommt in der vierten Staffel ein neues Gesicht an seine Seite: Toby Jones wird in der zweiten Episode einen besonderen Gastauftritt haben.

Toby Jones
Ergatterte eine Rolle in "Sherlock": Toby Jones. /Getty Images

Gerade haben die Dreharbeiten von "Sherlock" begonnen, schon ist ein neues Detail über die neue vierte Staffel durchgesickert.

Der britische Serien- und Filmstar Toby Jones wird in der BBC-Serie eine Rolle übernehmen. In der zweiten Episode, die gerade in London unter der Regie von Emmy-Preisträger Nick Hurran gedreht wird, könnte sein Charakter Sherlock (Benedict Cumberbatch) und Doctor Watson (Martin Freeman) das Leben schwer machen.

Viele Details der Rolle verraten die Serienmacher noch nicht. Nur "Sherlock"-Schöpfer Steven Moffat lässt erahnen, dass es sich um einen Gegenspieler handeln wird: "Ich bin erfreut Toby Jones an Bord zu haben, der einen von Doyles besten Bösewichten zum Leben erwecken wird", sagt er im Interview.

Toby Jones ist mit seiner Rolle mehr als zufrieden: "Ich bin begeistert und fasziniert von dem Charakter, den ich in 'Sherlock' spielen soll."

Seinen Fans ist der Schauspieler aus zahlreichen Hollywoodstreifen und Fernsehserien bekannt. Er war unter anderem Teil des Casts von "Frost/Nixon" und "W.", "Captain America: The First Avenger“ und "The Return of the First Avenger".

In "Die Tribute von Panem - Catching Fire“ spielte er Claudius Templesmith. Im HBO-Film "The Girl" sah man ihn als Alfred Hitchcock. In der Serienwelt machte er sich einen Namen durch seine Rollen in "Doctor Who", "Titanic" und "Wayward Pines".

Wir sind schon ganz gespannt, Toby Jones neben unserem Lieblingsdetektiv zu sehen. Allerdings müssen wir uns da noch ein wenig gedulden: Die vierte Staffel wird erst im Frühjahr 2017 ausgestrahlt.

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!