Kino

"Titanic"-Komponist James Horner gestorben

Der amerikanische Filmkomponist James Horner ist tot. Er stürzte heute Nacht mit seinem Kleinflugzeug in Kalifornien in den Tod. Horner galt als der weltweit wichtigste Vertreter seiner Zunft. 1998 gewann er für den Soundtrack zu James Camerons „Titanic“ sowie für den Titelsong „My Heart will go on“ den Oscar. Er wurde 61 Jahre alt.

Der Durchbruch in Hollywood gelang Horner mit der Musik zum zweiten Star-Trek-Film 1982. In „Der Zorn des Khan“ ist er sogar kurz zu sehen. Später komponierte er die Musik für Kinowelterfolge wie „Avatar“, „Apollo 13“ oder „Braveheart“. Neben zehn Oscar-Nominierungen gehen weitere zehn „Golden Globe“-Nominierungen auf sein Konto.

„Wir haben eine bewundernswerte Person mit einem riesigen Herzen und beispiellos viel Talent verloren. Er starb, während er das tat, was er liebte", drückte Horners Assistentin Sylvia Patrycja auf Facebook ihre Trauer aus.

Die Welt wird seine Musik vermissen. Mit 30 Millionen verkauften Exemplaren zählt „Titanic“ noch heute zu den erfolgreichsten Soundtracks aller Zeiten.

 



Tags:
TV Movie empfiehlt