Stars

Tim Mälzer & Attila Hildmann: Der hässliche Streit ums Schwein

Kocht ihr noch oder kämpft ihr schon? Vegan-Vorreiter Attila Hildmann fährt die volle Breitseite gegen TV-Koch Tim Mälzer. Grund: ein Schwein!

Tim Mälzer Attila Hildmann
Attila Hildmann keilt ordentlich gegen Tim Mälzer aus /Getty Images

Feuer frei, dachte sich wohl Vegan-Koch Attila Hildmann, als er auf einen Post seines Kollegen Tim Mälzer stieß. Der hatte ganz unbedarft ein Bild aus der Küche seines Hamburger-Lokals "Bullerei" gepostet. Dort posiert der Küchenchef mit einem abgetrennten Schweinekopf. 

 

Schwein gehabt! - Und die Bullerei hat auch immer noch welches. Küchenchef Michi hat selbst Hand angelegt und das feine Allgäuer Schwein von Markus Ziegler portioniert und wie ihr seht: auch in Szene gesetzt.

Posted by Tim Mälzer on Montag, 18. Januar 2016

So gut, so eklig, aber offenbar der Startschuss für mehrere Wutausbrüche Hildmanns. In einem langen Eintrag auf seiner Facebook-Seite ergoss sich der Veganer in Beschimpfungen. "Wir kennen uns nicht, ich war auch nie scharf drauf", ist dort zu lesen. Ebenso wie: "was ich erbärmlich finde, ist, wie du vor ein paar Jahren so ganz plötzlich ein vegetarisches Kochbuch rausbringst, um schön auf der Welle mitzusurfen". Dann kommt Hildmann aber endlich auf das Corpus delicti zu sprechen und kritisiert die "respektlose" Art und Weise, wie mit Tieren umgegangen wird. "Müssen wir uns auch noch über sie lustig machen und ihnen das letzte Fünkchen Ehre nehmen? Ich finde: Nein! Niemand muss Vegetarier oder Veganer werden, aber Respekt sollte man vor allen Lebewesen haben! Bei diesem Bild stellt sich mir eine wichtge Frage: WER ist hier das echte Schwein?".

Nicht nur von Hildmann bekam Tim Mälzer Gegenwind für sein Foto, sondern auch von den eigenen Fans. Daher sah sich der TV-Koch bemüßigt klarzustellen: "Das ist Respekt. Der größte! - Ein gutes Produkt muss fassbar sein. Ehrlich. Gut. Und alle Köche der Bullerei und ich schätzen das". 

Hämisch kommentierte Attila Hildmann diese Aussage wieder auf seiner Seite mit: "So hat jeder seine ganz eigene Defintion von Respekt und Ehrlichkeit!". Während Mälzer seit knapp einer Woche nicht mehr auf das Thema reagiert hat, kocht dieses bei seinem Pflanzenvorzieher-Kollegen bis heute hoch. Zuletzt postete er dieses Bild und verglich die Küche der Bullerei tatsächlich mit einem Hundefestival in China, einem Katzenschlachthaus in Taiwan und Wilderern in Sibirien. Auf andere Art hätte diese Diskussion tatsächlich zu einem interessanten Diskurs werden können, aber so wird sie (leider) zur Farce!

 

"Das ist Respekt. Der größte! - Ein gutes Produkt muss fassbar sein. Ehrlich. Gut." ~ Tim Mälzer (Antwort auf die...

Posted by Attila Hildmann on Montag, 25. Januar 2016


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt