Kino

Tilda Swinton als Vampir-Lady

Sie war die Weiße Hexe von Narnia, nur zeigt sich Tilda Swinton im ersten Bild aus dem neuen Jim Jarmusch-Film "Only Lovers Left Alive" als Vampirin, die einen Rocker liebt.

Nein, dies ist kein Vampir-Film, der einfach nur auf dem "Twilight"-Hype mitreitet. "Only Lovers Left Alive" ist so schön düster, morbide und melancholisch, wie es Romanautor Bram Stoker im Klassiker "Dracula" einst vorgab. Das liegt nicht zuletzt an Hauptdarstellerin Tilda Swinton. Die Ausnahmeschauspielerin überzeugte schon in den "Narnia"-Verfilmungen als geisterhafte Weiße Hexe. Als Vampir-Lady Eve wirkt sie in "Only Lovers Left Alive" geradezu mystisch-entrückt, wie nun ein erstes Bild beweist. Darauf umarmt sie "Thor"-Gegner Tom Hiddleston, der einen Musiker (vielsagenderweise mit Namen "Adam") spielt, der nach Jahren in der Underground-Szene gelangweilt und deprimiert von jeglicher menschlicher Gesellschaft ist und deswegen zu seiner Geliebten zurückkehrt, mit der er schon Jahrhunderte liiert ist. Doch plötzlich drängt sich die Schwester der Vampir-Lady ("Alice"-Star Mia Wasikowska) zwischen die beiden und sorgt mit ihrer wilden, ungezähmten Art für reichlich Chaos...

 

Vampire unter der Sonne Südfrankreichs

Regie bei der kunstvollen Vampir-Romanze führte Indie-Ikone Jim Jarmusch ("Night on Earth", "Broken Flowers"). Es gilt als sicher, dass der renommierte Regisseur sein neues Werk unter ganz besonderen Umständen erstmals der Öffentlichkeit präsentierten wird: unter den Palmen der berühmten Strandpromenade Croisette bei den Filmfestspielen von Cannes! In Deutschland wird "Only Lovers Left Alive" dann Ende des Jahres ins Kino kommen, allerdings steht noch kein genauer Starttermin fest. Sobald sich das ändert, erfahren Sie es hier.



Tags:
TV Movie empfiehlt