Stars

Til Schweiger: Brutaler Rückschlag für den Schauspieler!

Til Schweiger
Derzeit dreht Til Schweiger das US-Remake von "Honig im Kopf" mit Nick Nolte. Doch diese Nachricht dürfte selbst den Darsteller schockieren! Getty Images

Derzeit hat Til Schweiger mit dem US-Remake von "Honig im Kopf" allerhand zu tun. Doch dieser herbe Rückschlag wird den Darsteller nachhaltig beschäftigen.

Es war nicht nur eine kleine Revolution für den "Tatort", sondern sollte der legendären TV-Reihe einen frischen neuen Anstrich verpassen: Als Til Schweiger 2016 den TV-Kommissar mit "Tschiller: Off Duty" ins Kino brachte, waren die Erwartungen nach dem erfolgreichen Start der Reihe ungemein hoch. Doch gerade einmal 300.000 Zuschauer wollten das actiongeladene Kino-Abenteuer von "Nick Tschiller" aka Til Schweiger sehen.

 

"Tschiller: Off Duty" floppt auch in der ARD

Und nun der nächste heftige Rückschlag für Nick Tschiller: Denn am Sonntag feierte der Kino-Tatort nun endlich seine Free-TV-Premiere. Doch gerade einmal 5,32 Millionen Zuschauer wollten „Tschiller: Off Duty“ in der ARD sehen. Zwar holte sich das erste mit 18,6 Prozent Marktanteilen dennoch souverän den Tagessieg am Sonntag, doch der „Tatort“ mit Til Schweiger holte damit die schwächste Reichweite seit über sieben Jahren! Dabei waren die Voraussetzungen eigentlich gut: Während die WM gerade pausiert, waren die Konkurrenzformate für den Tatort äußerst überschaubar.

Til Schweiger dürfte diese furchtbare Neuigkeit gar nicht schmecken: Denn schon im Vorfeld hatte sich der kontroverse Darsteller in einem Interview mit „Bild am Sonntag“ seinen Unmut darüber geäußert, warum „Tschiller: Off Duty“ ausgerechnet während der Fußball-WM zu sehen sein wird: „Ich fühle mich total im Regen stehen gelassen. Den ‚Tatort‘ im Hochsommer zwischen der Fußball-WM, wo normal kein ‚Tatort‘ läuft, zu versenden, ist bitter.“

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt