Stars

Thomas Gottschalk spricht über seinen Rücktritt

Völlig überraschend kündigte der einstige "Wetten, dass...?"-Moderator Thomas Gottschalk an, sich aus Radio und TV fürs Erste zurückzuziehen. Jetzt sprach er über seinen Rücktritt.

Thomas Gottschalk spricht über seinen Rücktritt
Thomas Gottschalk zieht sich zurück. Getty Images

Seit 2017 moderiert Thomas Gottschalk, der viele Jahre für "Wetten, dass...?" vor der Kamera stand, nun schon "Gottschalk - Die Bayern1 Radioshow". Nun trat er überraschend zurück. Am Sonntag lief seine vorerst letzte Sendung. "Ich merke doch, dass mein Körper sein Recht fordert", so der 69-Jährige laut "Bild". 

Auch seine TV-Sendung im BR, "Gottschalk liest", soll mit dem 10. Dezember ein Ende finden, wie der Sender bekannt gab. "Mein Arzt hat mir gesagt, es wäre hochriskant, wenn ich weiter wie bisher einmal im Monat das Bett verlasse." Er plane allerdings, zu gegebener Zeit "wieder in diesem Haus [aufzutreten] und [zu] tanzen."

 

Thomas Gottschalk spricht über seinen Rücktritt

Thomas Gottschalk 1989
Anfänge im Radio: Anlässlich der Sendung "Die Rückkehr der Radiolegenden bei Radioeins" kramte der RBB dieses alte Foto von Thomas Gottschalk von 1989 beim Moderieren heraus. © rbb/BR/Sessner

Gegenüber "Bild" erklärte das TV-Urgestein nun bezüglich seines Rücktritts, er habe noch viel vor, aber "diese Radiosendungen haben mich blockiert. Und dann habe ich gesagt, lasst mich mal ein Jahr Pause machen – und das muss man ja irgendwie erklären." Es sei ein Witz gewesen, dass er nur einmal monatlich das Bett verlasse, doch jeder habe das ernst genommen und wissen wollen, "welchen Krebs ich habe. Heutzutage löst jede Aussage Hektik aus."

Offenbar müssen wir uns also keine Sorgen um Thomas Gottschalk machen und können gespannt sein, mit welchen neuen Projekten er nach einem Jahr wieder zurückkehrt!

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt