Serien

"The Walking Dead": Unfassbare Wendung in den Comics | Macher äußert sich!

ACHTUNG SPOILER! Wer Robert Kirkmans und Charlie Adlards „The Walking Dead“-Comics ließt und nicht up to date ist, sollte NICHT WEITERLESEN!

The Walking Dead Rick TWD 801
Diese "The Walking Dead"-Enthüllung über Rick Grimes könnte alles verändern! Gene Page/AMC

Was “The Walking Dead”-Schöpfer Robert Kirkman bereits seit der ersten Ausgabe seiner Comics plante und folglich auch wusste, dürfte für die meisten Fans ein echter Schocker gewesen sein: Rick Grimes stirbt in Ausgabe Nr. 192! Bereits beim Lesen der Eröffnungszeile des neusten Heftes der Reihe dürfte Fans – trotz des Cliffhangers, der uns bezüglich Ricks Schicksals so lange auf die Folter gespannt hatte - die Kinnlade heruntergeklappt sein: "Also ... Rick Grimes ist tot."

In seiner allmonatlichen Kolumne "Letter Hacks" erklärte Kirkman den überraschenden Twist und versuchte Fans zugleich auch ein wenig Trost zu spenden.

„Ricks Tod war länger geplant als jeder [andere] Tod dieser Reihe“, schreibt Kirkman. „Ich habe darauf hingearbeitet, seit ich angefangen habe Ausgabe Nr. 1 zu schreiben. Das macht es nicht einfacher, aber es ist etwas, woran ich mich über die Jahre und Monate hinweg immer mehr gewöhnt habe... Ich wusste, dass es kommen würde.“

Laut Kirkman ist Ricks Tod jedoch nicht umsonst, sondern um den Fortbestand des sogenannten „Commonwealth“ zu sichern. Immerhin handelt es sich dabei um die vielversprechendste und größte Community, die seit gut einer Dekade in den Comics auftauchte. Damit nicht genug, denn Ricks Vermächtnis soll laut Kirkman trotz seines tragischen Todes weiterleben.

Des Weiteren versuche er schon seit geraumer Zeit, TWD-Fans auf den Verlust vorzubereiten: „Über viele, viele Jahre hinweg, habe ich in Interviews immer wieder betont, dass jeder in dieser Geschichte stirbt und, dass selbst Rick Grimes nicht bis zum Ende überleben wird“, schreibt er. „Dass es immer Ricks Geschichte war, bedeutet nicht, dass er am Leben sein muss, um in der Serie präsent zu sein. Es ist die Geschichte einer Welt, nicht eines Mannes...es ist die Geschichte einer Welt, die von diesem Mann zutiefst geprägt ist, wie wir in der nächsten Ausgabe sehen werden.“ Aber es sei eben nicht NUR Ricks Story.

Was das für die Juli-Ausgabe der TWD-Comics - Ausgabe Nr. 193 – bedeutet, teaserte der Comiczeichner ebenfalls an: „Bis nächsten Monat! Und jetzt wo Rick Grimes weg ist…wer wird wohl im Zentrum der Reihe stehen? Einmal dürft ihr raten, ich gebe euch eine verdammte Scheiß-[Chance, es zu erraten], ihr F***er“. Man muss in der Tat kein Genie sein, um sich denken zu können, wen oder was Kirkman damit meint: Die Rückkehr Negans, der in der Fernsehserie von Jeffrey Dean Morgan gespielt wird.

Welche Auswirkung diese Wendung in den Comics auf die Handlung der AMC-Serie haben wird, ist noch unklar. Es ist allerdings sehr gut denkbar, dass nun auch hier Negan zum Hauptfokus der Handlung wird.

Auch für die geplanten TWD-Filmableger um Rick Grimes könnte die Comic-Wende übrigens böses bedeuten...

Wir sind gespannt und lassen uns erstmal überraschenen!

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt