Serien

The Walking Dead: Tod in Folge 15 | Deshalb musste ER sterben!

The Walking Dead Dwight Simon
"The Walking Dead": Jetzt spricht ER ganz offen über seinen Serientod! Gene Page/AMC

In der letzten Folge vor dem großen "The Walking Dead" – Staffel 8-Finale fand Negan ein neues Opfer: Nun äußert sich der TWD-Schauspieler, warum er gehen musste.

(ACHTUNG Spoiler zu Folge 15 von „The Walking Dead“ – Staffel 8)

Dass dieser Moment irgendwann kommen würde, war den meisten Fans von "The Walking Dead" klar: Eigentlich wollte sich Simon in Folge 15 von "The Walking Dead" – Staffel 8 endgültig von Negan abheben und seinem früheren Vorbild einen tödlichen Hinterhalt stellen. Doch Dwight durchkreuzte die Pläne des zwischenzeitlichen "Saviors"-Anführers. In einem Duell mit Negan musste Simon schließlich um alles kämpfen und bezahlte schließlich mit seinem Leben.

 

"The Walking Dead" Folge 15: Deshalb musste ER wirklich sterben!

Dabei gehörte der charismatische „Simon“ in den vergangenen Wochen zu den spannendsten Figuren in der Zombie-Serie. Schauspieler Steven Ogg wusste jedoch schon von Beginn von Staffel 8 an, dass seine Zeit in der Zombie-Serie begrenzt sein wird: "Showrunner Scott M. Gimlple hat mit mir geredet. Es war bei irgendeinem Event, bei dem er mir so nebenbei gesagt hat: ‚Übrigens, wirst du sterben.‘ Und ich habe nur gedacht: ‚Hmm, das hätte ich lieber erst morgen erfahren‘. Aber es ist eben, wie es ist. Natürlich ist man traurig. Man ist traurig, weil es um deine Freunde, deine Familie und deine Arbeit geht.“

Doch alles lamentieren nützte nichts: Die Verantwortlichen hatten entschieden, dass es an der Zeit war Simon sterben zu lassen. Schauspieler Steven Ogg war immerhin froh, dass er zum Abschluss einen „Walker“ spielen durfte: „Das war cool. Ich war froh ein Walker zu werden. Er sollte, wie ein Pitbull wirken, als man ihn das erste Mal so sieht. […] Das Make-Up war großartig. Es war ein schöner Abschied.“ Gerade auch, weil die letzten Tage am Set so schmerzhaft für den Darsteller waren.

Doch die Frage aller Fragen: Wäre „Simon“ ein guter Anführer? Auch dazu hatte Steven Ogg eine Meinung: „Er wäre ein guter Anführer. Er zieht Dinge knallhart durch. Seine Vorgehensweise ist natürlich etwas anders. Es gäbe mit ihm wohl ein größeres Blutbad, aber er ist fähig. Er würde das hinbekommen.“ In der nächsten Folge geht es dann auch ans Eingemachte: Wer entscheidet den Krieg für sich? Die finale Vorschau zu Folge 16 von "The Walking Dead" - Staffel 8 seht ihr hier:

 

Alle Infos zum Starttermin und Stream von „The Walking Dead“ – Staffel 8b erfahrt ihr in unseren Artikeln. Welcher Inhalt von den Comics erwartet wird und was die Macher zu Staffel 8 sagen, findet ihr bei uns. Die zweite Staffelhälfte von "The Walking Dead" – Staffel 8 ist ab dem 26. Februar 2018 beim Pay-TV-Sender FOX in Deutschland zu sehen und auch ab 1 Euro über Sky Go, Sky Ticket und Sky on Demand abrufbar. Den neuen Trailer zu Staffel 8 seht ihr auch bei uns. Welche Figuren in Staffel 8 sterben könnten, seht ihr in unserem Artikel.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt