Fernsehen

„The Walking Dead“, Staffel 10: Nur Sparversion der neuen Folgen wegen Corona

Die 10. Staffel „The Walking Dead“ wird in Deutschland nicht gezeigt wie geplant.

The Walking Dead AMC
Fans der Serie "The Walking Dead" müssen mit Einschränkungen leben. Gene Page/AMC

Auch die Film- und Fernsehbranche ächzt unter der Corona-Krise. Weltweit wurden Dreharbeiten gestoppt, Fernsehshows ausgesetzt und Filmstarts verschoben.

Betroffen sind auch die Synchronstudios. Der Berufsverband der Synchronsprecher, der unter dem Namen „Die Gilde“ aktiv ist, hat angekündigt, dass die Sprecher ihre Arbeit vorerst bis zum 19. April 2020 aussetzen würden.

 

The Walking Dead: Erstmal nur in Originalsprache

Wie der Sender FOX in einem offiziellen Statement verkündete, ist „The Walking Dead“ in Deutschland von den Einschränkungen betroffen. Die letzten drei Folgen der aktuell laufenden 10. Staffel können hierzulande nur in englischer Originalsprache gestreamt werden.

Da die neuen Folgen „The Walking Dead“ in Deutschland bereits einen Tag nach ihren US-Premieren laufen, werden sie hierzulande sehr kurzfristig synchronisiert. FOX hat bereits angekündigt, die drei Folgen nach der Krise nachträglich zu bearbeiten.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt