Serien

"The Walking Dead": Fans sind stinksauer und wenden sich ab!

The Walking Dead Folge 13 Henry
"The Walking Dead": Mit Folge 13 hat die Zombie-Serie für viele Fans nun endgültig den Vogel abgeschossen. Aus Enttäuschung wenden sich viele Fans nun ab! Gene Page/AMC

Hat "The Walking Dead" – Staffel 8 nun endgültig seine treuen Fans vergrault? Die Reaktionen auf Folge 13 sind teilweise vernichtend! Viele Fans wenden sich ab.

Sinkende Quoten, enttäuschte Fans und jetzt auch noch gigantische Logiklöcher: Mit Staffel 8 droht die beliebte Zombie-Serie "The Walking Dead" womöglich auch noch die letzten treuen Fans zu vergraulen. Denn seit mittlerweile knapp zwei Staffeln quälen uns die Macher mit dem "All Out War" der auf dem Papier zwar episch daherkommt bisher aber vor allem für Frust und gepflegte Langeweile gesorgt hat. Mit Folge 13 von "The Walking Dead" – Staffel 8 schießen die Macher für viele Fans aber nun endgültig den Vogel ab: Viele ehemalige TWD-Liebhaber wenden sich mit Grauen ab!

 

"The Walking Dead": Folge 13 mit unglaublichen Logiklöchern

Dass "The Walking Dead" nicht unbedingt zu den realistischsten Serien gehört, hat jeder Fan wohl im Laufe der acht Staffeln akzeptiert. Was Folge 13 allerdings dem Fan serviert, ist fast schon dreist: Der Plan das Hilltop zu verteidigen ist in den ersten Phasen noch nachvollziehbar. Als die erste Angriffswelle der "Saviors" niedergeschlagen ist und sich Rick & Co. ins Haupthaus im Hilltop verziehen und alle Lichter ausschalten, locken sie Simon und die „Saviors“ im kompletten Rudel aus dem Versteck, die pfeifend im Verbund auf das Haus zulaufen und schließlich von Gewehrfeuer "überrascht" werden.

Selbst, wenn Simon die Leader-Rolle ein wenig zu Kopf steigt, würde kein erfahrener Kämpfer mit etwas gesunden Menschenverstand so handeln. Das Verhalten der „Saviors“ ist lächerlich schlecht. Das Rick & Co. bei freier Schussbahn dann fast niemanden treffen ebenfalls. Auch andere Entscheidungen ärgern die Fans: So schreibt ein TWD-Anhänger im offiziellen Instagram-Kanal der Serie: "Ein Mann am Todesbett während der Zombie-Apokalypse und sie konnten keine Nachtwache besetzen? Es sind diese dummen Entscheidungen, die mich stinksauer machen."

 

The soldiers. You scared, Saviors? #TWD

Ein Beitrag geteilt von The Walking Dead (@amcthewalkingdead) am

Ein anderer Fan schreibt: "Ich bin einer der größten TWD-Fans. Aber diese Staffel ist so langsam und schmerzt beim Anschauen. Wirklich enttäuschend." Einen weiteren Nutzer hat TWD wohl komplett verloren: "Ich kann mir das nicht mehr anschauen.“ Als schwer aushaltbares „Lowlight“ führten viele Zuschauer auch den jungen (und extrem dämlichen) Henry an, der die gefangenen Saviors nicht nur unfreiwillig befreit, sondern für fremdschämende Momente und Dialoge sorgte.

Hoffentlich kann „The Walking Dead“ bis zum Finale noch die Kurve kratzen und eine enttäuschende Staffel noch einigermaßen vergessen machen. Alle Infos zum Starttermin und Stream von „The Walking Dead“ – Staffel 8b erfahrt ihr in unseren Artikeln. Welcher Inhalt von den Comics erwartet wird und was die Macher zu Staffel 8 sagen, findet ihr bei uns. Die zweite Staffelhälfte von "The Walking Dead" – Staffel 8 ist ab dem 26. Februar 2018 beim Pay-TV-Sender FOX in Deutschland zu sehen und auch ab 1 Euro über Sky Go, Sky Ticket und Sky on Demand abrufbar. Den neuen Trailer zu Staffel 8 seht ihr auch bei uns. Welche Figuren in Staffel 8 sterben könnten, seht ihr in unserem Artikel.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt