Serien

"The Walking Dead"-Andrew Lincoln alias Rick: Bereut er seinen Ausstieg?

Gerade wurde bei "The Walking Dead" eine der krassesten Folgen aller Zeiten ausgestrahlt. Jetzt erst scheint Andrew Lincoln alias Rick Grimes klar zu werden, was er verpasst…

Andrew Lincoln
Andrew Lincoln ist sich sicher: Er hat zum falschen Zeitpunkt TWD verlassen. /

Die TWD-Fans waren geschockt von den Vorkommnissen von Folge 15 der 9. Staffel – vor allem die zahlreichen Serientode ihrer Lieblinge müssen sie erst einmal verkraften.

 

"The Walking Dead": So anders wird das Finale von Staffel 9

Aber auch die kommende Folge – das Finale der 9. Staffel – verspricht großes, so ist sie die erste Folge, in der Schnee zu sehen sein wird. Sogar mit einem richtigen Sturm bekommen es die Überlebenden zu tun.

Im Interview mit der ‚Entertainment Weekly‘ erzählte der Daryl-Darsteller Norman Reedus jetzt: „Visuell gesehen ist die letzte Episode anders als alles, was man jemals bei ‚The Walking Dead‘ gesehen hat. Es hat so viel Spaß gemacht, sie zu drehen. Sie sieht 1000%ig anders aus. Es ist eine riesige, explosive Episode, die visuell atemberaubend sein wird.“

Weiterhin verrät er: „Am Ende gibt es einige Figuren, die sich auf eine überraschende Art und Weise entwickeln. Es ist keine wirklich abschließende Episode, sondern eher eine in die Zukunft gerichtete Folge. Es ist einfach riesig.“

 

Bereut Andrew Lincoln seinen TWD-Ausstieg als Rick?

Außerdem hat er aus dem Nähkästchen über seine Freundschaft mit dem Rick Grimes-Darsteller Andrew Lincoln geplaudert: „Er hat gesagt, ‚Mann, ich habe mir den falschen Zeitpunkt ausgesucht die Serie zu verlassen, denn sie ist zurzeit so verdammt gut.‘ Und ich sagte ihm: ‚Ja, Mann. Es war der falsche Zeitpunkt.“ Bereut Andrew alias Rick etwa seinen Ausstieg? Eine Rückkehr ist ja nicht unbedingt ausgeschlossen...

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt