Fernsehen

„The Voice“: Gravierende Änderung in neuer Staffel - Das gab es noch nie

Zum Staffelstart der Pro7 Casting-ShowThe Voice of Germany gibt es gravierende Veränderungen.

„The Voice“: Das gab es bei der Show noch nie.
"The Voice": Veränderungen für die nächste Saison.

Endlich ist es soweit, die Castingshow „The Voice of Germany“ geht in die nächste Runde. Am Donnerstag, 12. September 2019, können wir ab 20:15 Uhr auf Pro 7 oder sonntags auf Sat. 1 wieder mit neuen Gesangstalenten mitfiebern.

In dieser Staffel gibt es beim Kampf um die Talente nicht nur eine neue Besetzung der Coaches, sondern auch einige Veränderungen im Ablauf. In der Jury sitzen dieses Jahr neben den Sängern Ray Garvey und Mark Foster noch Rapper Sido und die „No Roots“ Interpretin Alice Merton. Als besonderes Extra wird der Sänger Nico Santos in diesem Jahr als „Online-Coach“ mit dabei sein. In seiner Rolle in der Online-Jury darf der Sänger die besten ausgeschiedenen "Talents" in sein Team holen und bis zum Halbfinale begleiten, in dem sie dann regulär auftreten.

 

„The Voice“: Veränderungen zum Staffelstart

Bisher durften die Coaches bei den Auditions nur die Kandidaten sehen und ihnen Feedback geben, für die sie auch „gebuzzert“ hatten. In dieser Staffel drehen sich alle Sitze, auch wenn der Sänger oder die Sängerin nicht in die nächste Runde kommt. Jeder Teilnehmer, der antritt, bekommt ein eigenes Feedback von der Jury.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Stimmt's oder haben wir recht? 🙏😉 #TVOG #TGIF #fridaymood

Ein Beitrag geteilt von The Voice of Germany (@thevoiceofgermany) am

Der Kampf um die Talents kann also beginnen. Laut der Plattform „Vergleich.org“ ist Mark Forster bisher der beliebteste Coach. Ganze 557.890 Mal wurde der Sänger und Songwriter mit den polnischen Wurzeln im August 2019 bei Google gesucht. Ob ihm einer der Neuzugänge diesen Platz streitig machen kann, wird sich zeigen. Jetzt freuen wir uns erst einmal auf die neuen Darbietungen und Gänsehautmomente.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt