Fernsehen

"The Voice": Dieser Coach sagte Dieter Bohlen für DSDS ab

In der neuen Staffel von "The Voice of Germany" ist die Jury so groß wie nie zuvor. Ein Coach erteilte sogar DSDS und Dieter Bohlen eine Absage.

„The Voice“: Das gab es bei der Show noch nie.
Dieser Juror sagte bei "DSDS" ab, um bei "The Voice" mitmachen zu können.

Bei "The Voice of Germany" dürfen sich die Fans dieses Jahr auf eine Jury-Zusammensetzung freuen, dass so groß ist wie nie zuvor. Gleich sechs Juror:innen sitzen auf den großen roten Stühlen. Samu Haber und Rea Garvey sowie Stephanie Kloß und Yvonne Catterfeld bilden jeweils ein Team, Mark Forster und Nico Santos sind auf sich selbst gestellt.

 

"The Voice"-Coach sagt Dieter Bohlen und DSDS ab

Nico Santos feiert dabei sein Debüt als fester Coach in der "The Voice"-Runde. Für seinen Platz auf einem der Jury-Stühle sagte er sogar Dieter Bohlen und DSDS für die aktuelle Staffel ab, wie BILD berichtet. Anstatt von Nico Santos sitzt nun Sänger Mike Singer in der DSDS-Jury.

 

"The Voice of Germany": Deshalb entschied sich Nico Santos gegen DSDS

Die Motivation, Teil von "The Voice of Germany” und nicht DSDS zu werden, begründet Santos selbst gegenüber BILD: „Ich mag den Spirit von „The Voice“ einfach. Beide Shows sind sehr unterschiedlich. Bei „The Voice“ geht es mehr um Musik, bei DSDS um Show. Deshalb habe ich mich auch sehr bewusst für „The Voice“ entschieden und ich bin auch sehr, sehr happy damit. Ich bin aber trotzdem Fan von allem, was im TV mit Musik zu tun hat, davon kann es gar nicht genug geben.“

Neben der Jury-Teilnahme von Nico Santos gibt es eine weitere Premiere zu feiern. In der 10. Staffel der Gesangs-Show dürfen die Fans dieses Jahr einen eigenen Buzzer drücken und damit ein eigenes Team stellen. Lest hier mehr zu der Regeländerung:

 

"The Voice of Germany": Start der neuen Staffel auf ProSieben

Die neue Staffel von "The Voice of Germany" startet am Donnerstag den 8. Oktober um 20.15 Uhr auf ProSieben.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt