Fernsehen

„The Masked Singer“ | Trotz Skandal: Susan Sideropoulos darf nochmal auftreten

Die zweite Enthüllung der ProSieben-Show „The Masked Singer“ sorgte ordentlich für Diskussion. Jetzt meldet sich der Star hinter dem Schmetterlings-Kostüm auf Instagram zu Wort.

Susan Sideropoulos war der "Schmetterling" bei "The Masked Singer"
„The Masked Singer“: Susan Sideropoulos wird in der Final-Show nochmal zu sehen sein. ProSieben/WilliWeber
 

Susan Sideropoulos ist „Der Schmetterling“

In der zweiten Folge der ProSieben-Show „The Masked Singer“ musste erneut ein Promi die Maske seines aufwendigen Kostüms abnehmen und sein wahres Gesicht zeigen.

Dieses Mal bekam der Schmetterling für seine Performance zu „Fever“ (Peggy Lee) zu wenig Anrufe der Zuschauer und musste die Show verlassen.

Als Gesangstalent hinter dem schönen Schmetterling entpuppte sich Schauspielerin Susan Sideropoulos. „Susan wer?“, haben sich einige Zuschauer daraufhin gefragt, denn der Name des Ex-GZSZ-Stars war vielen Fans der Show kein Begriff. Dementsprechend verärgert waren die Reaktionen im Netz.

Aber auch die Zuschauer, die Susan Sideropoulos kennen, erwarteten mehr von der Enthüllung. Sie erhoffen sich von den weiteren Show-Teilnehmern bekanntere Stars, wie ProSieben im Voraus groß ankündigte.

Trotzdem rechnete mit der Enttarnung des Soap-Stars keiner. Vor allem die irreführenden Indizien im Video führten sowohl die Jury als auch das Publikum auf eine ganz falsche Fährte.

 

„The Masked Singer“: Die Jury lag völlig falsch

Das Rateteam rund um Ruth Moschner, Max Giesinger, Collien Ulmen-Fernandes und Gast-Juror Elton hatte während der Show die wildesten Vermutungen.

Laut der Jury könnten unter dem Kostüm des bunten Falters nämlich Model Stefanie Giesinger, Lilly Becker, Moderatorin Palina Rojinski oder Entertainerin Maren Kroymann stecken.

Vergangene Show war aufgrund des Videos noch die Transgender-Entertainerin Lorielle London hoch im Kurs.

Vor allem die Hinweise auf die große Verwandlung des Schmetterlings zu einer farbenfrohen, offenen Person ließen auf den TV-Star schließen. Dieser unterzog sich nämlich vor 10 Jahren einer Geschlechtsumwandlung.

 

Susan Sideropolous meldet sich auf Instagram zu Wort

Umso überraschender war das Gesicht von Susan Sideropolous bei der Entscheidung. Auf Instagram bedankt sich die 38-Jährige für die tolle Erfahrung.

Vor allem bei ihrer Kreatur, dem Schmetterling, waren die Hinweise im Video besonders irreführend und tricky, so Susan im offiziellen Instagram-Post.

Für sie war es als Nicht-Sängerin eine große Herausforderung. Ihren Fans verrät die Schauspielerin, dass sie in der Final-Show wieder dabei sein wird.

Höchstwahrscheinlich werden alle Teilnehmer, unter anderem Ex-No-Angels-Star Lucy Diakovska, gemeinsam auf der Bühne stehen.

Es bleibt spannend, wer in der nächsten Folge von „The Masked Singer“ seine wahre Identität zeigen wird.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt