Fernsehen

"The Masked Singer" 2021: Wer ist raus? Wer ist weiter?

"The Masked Singer" läuft aktuell in der vierten Staffel. Welcher Promi ist raus? Welche Kostüme sind noch im Rennen?

The Masked Singer – Staffel 4: ProSieben verteilt erste Hinweise
"The Masked Singer"-Staffel 4: Wer hat es in die nächste Runde geschafft und welches Kostüm wurde enthüllt? ProSieben

Seit dem 16. Februar läuft endlich wieder "The Masked Singer" im TV. Das Prinzip: Zwölf Prominente schlüpfen in kunterbunte Kostüme und performen einen Song, während Zuschauer und Jury darüber rätseln, wer sich unter der Verkleidung versteckt. Für ProSieben hat sich das zugegebenermaßen etwas kuriose Format als echter Quotenhit entpuppt. Allein zum vierten Staffelauftakt schalteten 3,55 Millionen Fernsehzuschauer ein - ähnlich viele Menschen verfolgten den Start der dritten Runde im Oktober 2020. 

Auch dieses Mal haben sich die "The Masked Singer"-Macher bei den Kostümen - den eigentlichen Hauptfiguren der Sendung - alle Mühe gegeben, haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und versucht, so viele Indizien wie möglich in die Verkleidung miteinfließen zu lassen. So kommt beispielsweise die Schildkröte nach 400 Arbeitsstunden mit Muscheln, Perlen, Leder, Brokastoff und Dreadlocks daher und soll laut Moderator bereits alle Weltmeere besegelt haben sowie gerne Seemannsgarn spinnen, während für das 3,80 Meter große Küken, das angeblich viel "übt", insgesamt zehn Meter Fell, vier Meter Paillettenstoff und 500 Strasssteine aufgewandt wurden.

Deuteten einige Kostüme in den vergangenen Jahren beinahe schon zu offensichtlich auf ihren Träger hin, hatten Jury und Zuschauer in Staffel 4 bislang jede Menge Schwierigkeiten, die lustigen Kandidaten zu enttarnen. Auf Twitter hieß es übergreifend, noch nie sei eine "The Masked Singer"-Staffel so uneindeutig gewesen wie 2021. 

 

"The Masked Singer"-Folge 3: Das Quokka ist Henning Baum

In Folge drei wurde das kugelige, kuschelige Quokka enttarnt und sorgte für großes Erstaunen. Unter dem schweren Kostüm steckt der Schauspieler Henning Baum („Mit Herz und Handschellen“). Der 48-Jährige erhielt am Dienstagabend und schlüpfte aus dem viel zu heißen Kostüm: „Das ist warm, und das ist schwer.“ Eigentlich waren in dem Kostüm Ventilatoren verbaut, die für etwas mehr Frischluft sorgen sollten: „Aber das macht es auch nicht besser“, betonte er.

Mit seinem Ausscheiden sind noch das Küken, die Schildkröte, der Monstronaut, der Stier, der Flamingo, der Leopard und der Dinosaurier im Rennen.

 

"The Masked Singer"-Folge 2: Das Einhorn ist Franziska van Almsick

Der Gesang sei ehrlich gewesen und von Herzen, urteilte Rea Garvey, als das Einhorn in Episode 2 "Lean On Me" dahinschmetterte. Schon während der Gesangseinlage tippte der Juror auf Schwimmlegende Franziska van Almsick, die sich nach einer Zitterpartie mit Küken und Quokka aus ihrem Kostüm schälte. "Ich singe sonst nur unter der Dusche oder wenn ich mächtig was getrunken habe", erklärte sie.

Mit ihrem Ausscheiden sind noch das Küken, die Schildkröte, das Quokka, der Monstronaut, der Stier, der Flamingo, der Leopard und der Dinosaurier im Rennen.

 

"The Masked Singer"-Folge 1: Das Schwein ist raus

Trotzdessen wurde in Folge 1 das erste Kostüm enthüllt - und zwar von der Kandidatin selbst. Sportmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein verbarg sich unter dem kleinen Schweinchen. Wie sie anschließend betonte, habe sie großen Spaß gehabt und sei liebend gerne länger dabei gewesen. Allerdings freue sie sich, dass sie - obwohl die Jury nicht auf ihren wirklichen Namen kam - beinahe als Senta Berger durchging. Für sie sei dies eine Ehre gewesen, so die "The Masked Singer"-Teilnehmerin.

The Masked Singer" läuft immer dienstags um 20.15 Uhr bei ProSieben. Die Folgen sind anschließend auch bei Joyn zu sehen.

 

 

 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt