VOD

"The Mandalorian": Krasser Patzer in der neuesten Folge!

Was für „Game of Thrones“ 2019 der Kaffeebecher war, ist für „The Mandalorian“ ein Mitglied der Filmcrew, das sich im Hintergrund einer Szene versteckt.

The Mandalorian
Die neue Folge "The Mandalorian" wird auf Disney+ vielleicht noch mal neu hochgeladen - dann ohne den unfreiwilligen Statisten aus dem Filmteam. imago images / Prod.DB

Ein möglicher Nachteil des Streaming-Zeitalters für Serien ist, dass kleine Fehler viel einfacher zu entdecken sind. Was beim Live-Fernsehen noch halb übersehen wird, kann im Stream durch einfaches Zurückspulen ausfindig gemacht werden. Zu den vielen Kritikpunkten der achten Staffel „Game of Thrones“ etwa kam im vergangenen Jahr versehentliches Starbucks-Product-Placement, für das sich später auch der Verantwortliche fand. „The Mandalorian“ auf Disney+ hat nun seine eigene Version davon: einen unfreiwilligen Nebendarsteller, der eigentlich zum Team hinter der Kamera gehört.

 

Shirt und Jeans passen nicht zu "The Mandalorian"

Als sich Mando (Pedro Pascal), Greef Karga (Episoden-Regisseur Carl Weathers) und Cara Dune (Gina Carano) einen Schusswechsel liefern, ahnen sie nicht, dass noch ein unscheinbarer vierter Charakter auf ihrer Seite steht. Mit einem eher mäßig sitzenden Shirt, einer Jeans und seiner Armbanduhr passt der allerdings gar nicht zu den Kostümen, die man in „Star Wars“ sonst so sieht – schließlich ist das kein Schauspieler, sondern ein Mitglied der Filmcrew. Auf den ersten Blick hebt er sich auch nicht sonderlich von der Wand ab, vor der er steht, wobei sein Arm im Standbild schon ziemlich deutlich sichtbar ist.

Es ist schon irgendwie charmant, dass solche Fehler noch passieren können. Schon beim Dreh fiel der halb sichtbare Körper offenbar niemandem auf, oder man verließ sich darauf, dass dieser später mit visuellen Effekten kaschiert wird. Es dauerte aber erst, bis ein paar Millionen Zuschauer die fertige Folge sichteten, bis die ersten den Fehler in „The Mandalorian“ bemerken.

Vielleicht ist das aber auch ein indirekter Tribut an „Star Wars“ selbst, denn die Reihe hat einen der wohl berühmtesten Filmpatzer überhaupt. Noch in „Episode IV: Eine neue Hoffnung“ ist zu sehen, wie ein Stormtrooper seinen Kopf an einer Tür stößt. In späteren Fassungen, die einige Teile der Reihe überarbeiteten, wurde dieser Fehler gar nicht erst behoben. Stattdessen wurde mit einem dumpfen „Klong“ genau darauf aufmerksam gemacht.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt