Gaming

"The Last of Us 2": Geld zurück für Käufer wegen Corona-Verschiebung!

Sony verschiebt überraschend den Release-Termin von "The Last of Us 2" wegen der Corona-Pandemie auf unbestimmte Zeit. Vorbesteller bekommen jetzt überraschend ihr Geld zurück.

The Last of Us 2 | Sony | Naughty Dog
Ellie muss weiter warten: "The Last of Us - Part 2" muss wegen den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Naughty Dog|Sony

Sony hat auf der englischsprachigen Support-Seite der Playstation überraschend angekündigt, dass alle digitalen Vorbestellungen von "The Last of Us 2" storniert wurden und alle potenziellen Käufer ihr Geld zurückerstattet bekommen. Das Gleiche gilt auch für "Iron Man VR". Das englische Statement lautet im Wortlaut: "The Last of Us Part II and Iron Man VR have been delayed. All digital pre-order consumers will automatically receive a refund. Please check your email for more details."

Erste Nutzer im Forum von "Neogaf" spekulieren nun, ob Sony möglicherweise "The Last of Us 2" bis zum Release der PS5 verschieben könnte und den Naughty Dog-Titel möglicherweise als Launch-Titel veröffentlichen könnte. Andere Nutzer gehen davon aus, dass es nicht nur wegen den logistischen Problemen, sondern auch wegen dem postapokalyptischen Setting des Spiels zu einer längeren Verschiebung kommen könnte. Sony hat noch nicht bestätigt, wann "The Last of Us 2" erscheinen soll. Das Spiel wäre ursprünglich am 29. Mai 2020 für PS4 und PS4 Pro erschienen.

 

Ursprüngliche Meldung

Für viele PS4-Spieler ist "The Last of Us 2" nicht nur das wichtigste Spiel des Jahres, sondern möglicherweise auch der kompletten Konsolen-Generation. Gerade im Hinblick auf die PlayStation 5, die Ende des Jahres erscheinen soll, könnte das brandneue Spiel von Entwickler Naughty Dog noch einmal eines der letzten großen Highlights für die PS4 werden.

Doch nun haben Sony und Naughty Dog in einem Statement bekannt gegeben, dass das ursprüngliche Release am 29. Mai 2020 auf unbestimmte Zeit verschoben werden muss. Grund dafür ist einmal mehr die Coronavirus-Pandemie.

Tatsächlich ist die Entwicklung am Spiel selbst quasi abgeschlossen: Lediglich finale Testungen und Bugfixes wollte Entwickler Naughty Dog bis zum Release Ende Mai ausmerzen. Stattdessen ist die Veröffentlichung des postapokalyptischen Spiels ironischerweise von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen: Wegen der logistischen Schwierigkeiten, die aktuell weltweit auftreten, wollten die Verantwortlichen vermeiden, dass nur ein Teil aller Spieler "The Last of Us 2" gleichzeitig in den Händen halten kann. Naughty Dog begründete die Entscheidung öffentlich in einem Tweet:

Wann „The Last of Us 2“ erscheinen wird, ist derzeit noch offen. Neben „The Last of Us 2“ ist auch das PSVR-Abenteuer „Iron Man VR“ ebenfalls betroffen und wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Weitere Sony-Exklusives, wie das im Juni erscheinende "Ghost of Tsushima", sollen vorerst nicht betroffen sein. Einen umfangreichen Gameplay-Eindruck von "The Last of Us 2" erhaltet ihr im nachfolgenden Video:

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt