Serien

"The Crown": Dianas Hochzeitskleid enttäuscht Fans in Netflix-Serie

Die Macher der Netflix-Royal-Serie „The Crown“ veröffentlichten das erste Foto der Diana-Darstellerin Emma Corrin im Hochzeitskleid.

The Crown Emma Corrin Hochzeitskleid
Emma Corrin als Lady Di in "The Crown" Foto: picture alliance / 692/LORENZO/CORDONPRESS / Cordon Press Netflix / Des Willie

Die Fans der Serie können es wohl kaum erwarten, bis am 15. November endlich die vierte Staffel von „The Crown“ online geht. Das dürfte vor allem daran liegen, dass die Macher nun an dem Punkt angekommen sind, an dem Diana Spencer in das Leben der Königsfamilie tritt. Bis jetzt hatte „The Crown“ etwas Historisches, mit Newcomerin Emma Corrin in der Rolle der Lady Di sind wir endgültig in der Neuzeit angekommen.

 

„The Crown“: Hochzeitskleid keine exakte Kopie des Originals

Netflix' "The Crown"-Skandal: Dianas Sex-Toys in Staffel 4 gezeigt?
Lady Diana gilt auch heute noch als Ikone. Foto: Imago Images

Am 29. Juli 1981 heiratete Lady Diana Spencer Prince Charles – und präsentierte der Welt ein Hochzeitskleid, das in die Geschichte eingehen würde. Vor der Hochzeit galt es bereits als eines der bestgehütetsten Geheimnisse der Modegeschichte, bis heute zählt es zu den legendärsten Kleidern überhaupt. Die Robe war aus elfenbeinfarbenem Seidentaft und mit 10.000 Perlen besetzt, die Schleppe über sieben Meter lang. Sein Wert wurde auf 151.000 Pfund (ca. 80.200 €) geschätzt.

Viele „The Crown“-Anhänger hatten erwartet, eine möglichst detailgetreue Kopie des berühmten Brautkleids sehen zu dürfen. Stattdessen entwarfen die Serienmacher eine Art Interpretation des Originals. Auf Twitter stellen sie klar: Die Kostümdesignerin Amy Roberts wollte den gleichen Geist und Stil wie David & Elizabeth Emanuels Originaldesign einfangen, ohne dabei eine exakte Replik für Emma Corrin zu kreieren. Dafür holte sich Roberts Hilfe von Dianas Designer David Emanuel, der das Team mit seinen Originalzeichnungen unterstützte.

 

Emma Corrin: So fühlte sich Dianas Hochzeitskleid an

Prinzessin Diana
Lady Di wird in "The Crown" von Emma Corrin verkörpert. Foto: Getty Images

„Es war unglaublich!“, schwärmt die Diana-Darstellerin im Interview mit „Entertainment Weekly“. Zwar könne sie bei Anproben nie stillhalten und sei davon überzeugt, das Team mit ihrer Zappelei gequält zu haben, doch sie selbst fand die Anproben faszinierend. Die Schneider hätten das Kleid stundenlang quasi um sie herum und an sie dran genäht – dadurch habe sie sich wie Eins mit dem Stück gefühlt. Es war nicht nur ein interessanter Prozess, sondern auch „ein bezaubernder Moment“, so Corrin.

Vier Monate, fünf Anproben und 600 Arbeitsstunden später war das Kleid fertig. Wie viel für das schöne Stück ausgegeben wurde, ist noch nicht bekannt, allerdings kostete Queen Elizabeths Hochzeitskleid für die Serie bereits 47.000 Dollar. Das lässt vermuten, dass die Macher auch an Lady Dis großem Tag nicht gespart haben.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt