Serien

"The Big Bang Theory"-Ende nach Staffel 12 | ER ist der Grund

Schock-Nachricht für alle "The Big Bang Theory"-Fans: Die Nerd-Serie wird nach 12 Staffeln abgesetzt. Ausgrechnet einer der Zuschauerlieblinge soll der Grund für die Entscheidung sein.

The Big Bang Theory Sheldon Amy
"The Big Bang Theory" endet mit Staffel 12. CBS

Eine Ära geht zu Ende: Wie "Warner Bros. Television" am Mittwoch mitteilte, wird "The Big Bang Theory" mit dem Ende der 12. Staffel auch sein Serienende finden.

"Wir werden unseren Fans auf ewig dankbar sein für ihre Unterstützung [...] während der letzten zwölf Staffeln. Wir, zusammen mit dem Cast, den Autoren und der ganzen Crew, wissen den Erfolg der Serie extrem zu schätzen. Uns liegt am Herzen, eine letzte Staffel, und ein Serienfinale, abzuliefern, die "The Big Bang Theory" zu einem kreativen, epischen Ende bringen", hieß es kurz darauf in einem Statement von WBTV und Chuck Lorre Productions.

 

"The Big Bang Theory"-Ende nach Staffel 12 | Jim Parsons ist der Grund 

Wie "Entertainment Weekly" berichtet, hätte es beinahe eine weitere Staffel gegeben - wenn Jim Parsons die Sendung nicht hätte verlassen wollen. "Es gibt keine Show ohne Dr. Sheldon Cooper", heißt es von Seiten der Prodkutionsfirma.

Während seiner Laufzeit erhielt "The Big Bang Theory" 52 Emmy-Nominierungen, von denen die Serie zehn gewann. Hauptdarsteller Jim Parsons selbst wurde mit vier Emmys und einem Golden Globe ausgezeichnet-

Die 12. Staffel von "The Big Bang Theory" startet am 24. September in den USA. Nach 279 Episoden ist im Mai Schluss.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt