VOD

Telekom bietet kostenlose Streaming-Flatrate für Netflix und Amazon Prime

Netflix
Entspanntes Serien schauen auf Netflix: Telekom bietet Streaming-Flatrate. /Netflix

Telekom setzt sich für unbegrenztes Streaming ein. Mit der StreamOn-Option verlieren Kunden beim Abspielen von Musik und Videos kein Datenvolumen.

 

Telekom mit StreamOn-Option: Worum geht es?

Bestands- oder Neukunden von Telekom profitieren jetzt von einer Neuerung des Mobilfunk-Anbieters: Die StreamOn-Option wird noch im April 2017 eingeführt.

Nicht nur Musik, sondern auch Videos der jeweiligen Angebote der Telekom-Partner sollen dann ohne Verlust des Datenvolumens mit unbegrenztem "Highspeed-Datenvolumen" gestreamt werden können.

Telekom selbst bezeichnet die Neuerung als "Revolution im Mobilfunkmarkt" und ist das Abbild des US-Telekom-Angebots "Binge On".

 

StreamOn-Option: Wann wird sie eingeführt?

Ab dem 19. April haben Telekom-Kunden die Möglichkeit, die Option zu ihren Verträgen MagentaMobil M, L, L Plus, L Premium und L Plus Premium kostenlos zuzubuchen.

 

Welche Telekom-Verträge können StreamOn-Option nutzen?

StreamOn Music können Kunden mit dem Vertrag MagentaMobil M zubuchen. StreamOn Music & Video kann nur ab dem Vertrag MagentaMobil L manuell zugebucht werden.

 

Streaming-Flatrate: Welche Anbieter sind dabei?

Telekom hat für die StreamOn-Option mit folgenden Anbietern einen Vertrag abgeschlossen: Im Bereich Musik sind es Anbieter wie Apple Music, Amazon Music oder Napster.

Im Bereich Video sind alle bisherig bestätigten Partner:

- CHIP Online

- Entertain TV

- FAZ.NET

- funk

- Kicker

- Medienportal SA

- Netflix

- Prime Video (Amazon)

- sky go

- Spiegel TV

- Telekom Basketball

- Telekom Eishockey

- Welt News

- YouTube

- ZDF

- 7TV (Pro7/Sat.1)

Für euch ist StreamOn das perfekte Angebot? Dann holt euch Inspiration für neuen Netflix-Serienstoff in unserem Video:

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren