Kino

"Ted"-Star Mila Kunis spielt gerne die Schlampe

Obwohl Mila Kunis auch gerne mal was anderes ausprobieren würde, wird sie doch immer für dieselben Rollen besetzt.

Das brave Mädchen von nebenan wäre zwar durchaus eine Rolle, die die Schauspielerin gerne übernehmen würde. Doch irgendwie haben Produzenten meist ein ganz anderes Bild vor Augen, wenn sie den Namen Mila Kunis hören. Aber das ist für die 28-Jährige auch völlig in Ordnung, denn laut eigener Aussage hat sie nichts dagegen, das böse Mädchen zu geben. "Es macht Spaß, eine Schlampe zu spielen. Ich bin von Natur aus eine sehr laute Person. Deshalb sind es meistens die Figuren, die ich spiele, die reinkommen und Scheiß bauen", sieht Mila Kunis ihre begrenzte Wandlungsfähigkeit gelassen. Vielleicht ändert sich ihre Einstellung im Lauf der Zeit auch wieder, wenn sie erst einmal sesshaft geworden ist. Ihr Kollege aus der TV-Serie "Die Wilden 70er" Ashton Kutcher scheint derzeit ein heißer Anwärter auf einen Platz an der Seite der attraktiven Brünetten zu sein.

 

Traumrolle für Mila Kunis

Außerdem wartet in "Ted" ein Teddybär auf sie, der zwar nicht direkt zum Kuscheln einlädt, aber den Laden doch wahrscheinlich noch mehr aufmischen wird als Mila Kunis selbst. Noch mehr solcher Rollen, und der Traum vom braven Mädchen lässt sich doch noch verwirklichen. Und wenn's damit nicht klappt, kann Mila Kunis immer noch eine Superheldin werden. Das wäre nämlich Rollentraum Nummer zwei. Sollte der sich erfüllen, würde sie sogar mit der Schauspielerei aufhören. Denn dann wäre sie am Ziel angekommen, und man soll bekanntlich aufhören, wenn's am schönsten ist.



Tags:
TV Movie empfiehlt