Fernsehen

"Tatort": In Zukunft ohne Til Schweiger?

Der "Tatort Kopfgeld" mit Til Schweiger war von den Quoten her gesehen eher eine Enttäuschung. Ist das das Aus für Kommissar Nick Tschiller?

"Tatort" bald ohne Til Schweiger?
"Tatort" bald ohne Til Schweiger? (NDR) NDR

Der zweite „Tatort“ mit Til Schweiger, „Kopfgeld“ wurde bereits im Vorfeld heiß diskutiert, aber auch groß angekündigt.

Hinterher war die Stimmung eher düster.
In „Kopfgeld“ wurde viel Action geboten, Til Schweigers nackter Hintern und massenhaft Leichen.

Das kam nicht bei jedem Zuschauer so gut an, 2,57 Millionen Zuschauer weniger schalteten ein, als beim ersten Schweiger-„Tatort“.
Und auch auf Twitter hagelte es Kritik. Kommentare wie „Ich meine, einen schönen Hintern hat er ja. Aber warum muss der Schweiger eine Hauptrolle spielen?“, „Ich will nie wieder diesen Hintern sehen. NIE NIE wieder. Danke.“, „Ich hätte gerne für Till Schweigers Dialoge Untertitel. Ist ja nicht so viel Text“ oder „Alle, wirklich alle, nuscheln.“ Lassen drauf schließen, dass „Kopfgeld“ nicht zu hundert Prozent begeistert hat.

Doch was bedeutet dies für die Zukunft von Til Schweiger im „Tatort“? wird Kommissar Nick Tschiller nach gerade mal zwei Einsätzen direkt wieder suspendiert?



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt